Unternehmensverantwortung

Fischer am Strand die gemeinsam ein Netz aus dem Wasser ziehen
© Robert Wenzel

Komplexe Wertschöpfungsketten und internationale Verknüpfungen zeichnen den globalen Tourismus aus und machen ihn unübersichtlich. Gleichzeitig ist der Tourismus ein weitgehend unregulierter Wirtschaftsbereich, im Wettbewerb um Investitionen oder Reisende, stechen sich Urlaubsziele mit niedrigen Umwelt- und Sozialstandards gegenseitig aus – zu Lasten der Natur und der Menschen. Studien gehen davon aus, dass zwei Drittel aller Arbeitsstunden, die im Ausland allein für deutsche Urlauber erbracht werden, mit menschenrechtlichen Risiken verbunden sind. Es ist deshalb dringend nötig, dass Unternehmen der Tourismusbranche, Umwelt- und menschenrechtliche Risikoprüfungen durchführen und ihren Sorgfalts- und Transparenzpflichten nachkommen. Wir setzen uns deshalb für gesetzliche Regeln der Unternehmensverantwortung ein und engagieren uns im Rahmen unabhängig überprüfter Nachhaltigkeitszertifizierungen.

Von der leeren Hand in den Mund

Straßenreinigung durch indische Männer
© Sujeeth Potla - Unsplash

In Indien ist der informelle Sektor durch die COVID-19 Pandemie besonders hart getroffen. Eine Studie gewährt nun Einblicke in die Lebenssituationen von Millionen Menschen, die sonst oft unsichtbar bleiben.

Migrant*innen im Tourismus in der Corona-Krise

Tourismusmitarbeiterin in Eingangshalle
© Nagesh Badu - Unsplash

Im Interview erläutert Christiane Kuptsch, Migrationsexpertin bei der Internationalen Arbeitsorganisation, inwiefern die Krise des Tourismus arbeitende Migrant*innen besonders trifft und welche Unterstützung ihnen helfen würde.

Philippinische Seeleute fordern mehr Rechte

Kreuzfahrtschiff auf See
© Faria Anzum - Unsplash

COVID-19 hält Seefahrer weltweit auf ihren Schiffen fest - unter ihnen viele Menschen von den Philippinen. Sie sind mit unzureichenden Hygienemaßnahmen, finanziellen Schwierigkeiten und drohender Arbeitslosigkeit konfrontiert.

Mit ein paar Klicks in den Urlaub

Digitale Buchungsplattformen verändern die Tourismuswirtschaft und die Art des Reisens rasant ‒ mit gravierenden Auswirkungen gerade für Klein- und Kleinstanbieter im Globalen Süden. Die deutschsprachige Kurzfassung unserer englischen Studie zum digitalen Buchungsmarkt in Indien fasst die …

Das Ende der globalen Reisewarnungen in Deutschland

U-Turn
© Tanner Larson - Unsplash

Mitte Juni startet der Tourismus in Europa wieder, während für die Länder des Globalen Südens weiterhin Reisewarnungen gelten. Was bedeutet das für die Zielregionen und wie können Reisende möglichst solidarisch handeln?

Helfer in der Not

Schutzmasken gegen die Pandemie
© Alin Luna - Unsplash

Auf der Plattform Ubuntu Beds bieten Hotels in Südafrika ihre Betten medizinischem Personal an. Ein Interview mit der Gründerin Kim Whitaker.

Resilient, aber nicht nachhaltig?

Schild ,,we alle be okay - spread hope" an Eingangstür
© Tim Mossholder - Unsplash

Resilienz, also Widerstandsfähigkeit, ist das neue Zauberwort. Damit dabei nicht einfach nur alte - im Tourismus sehr krisenanfällige Strukturen - zementiert werden, sollte jede Krise für Lernprozesse und Veränderungen genutzt werden.

Tourismus als sichere Lebensgrundlage?

Resilienz durch gemeindebasierten Tourismus
© Sreejith Nair

Die Corona-Krise stellt die Tourismuswirtschaft vor enorme Herausforderungen. In der Krise zeigt sich, welche Anbieter*innen und Unternehmen widerstandsfähig sind. Ein Bericht aus Indien.

Techno-disruptions and travel

Digitale Reise- und Buchungsplattformen verändern die Tourismuswirtschaft und die Art des Reisens rasant ‒ mit gravierenden Auswirkungen. Die digitale Transformation schreitet im Tourismus schneller und tiefgreifender voran als in vielen anderen Wirtschaftsbereichen. Besonders sichtbar …

Unternehmensverantwortung abonnieren

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren