Eckpunktepapier zur nationalen Tourismusstrategie veröffentlicht

Im Koalitionsvertrag vereinbarten CDU und SPD eine nationale Tourismusstrategie zu entwickeln. Inzwischen hat das Bundeskabinett unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ein Eckpunktepapier verabschiedet. Das Papier formuliert zunächst drei übergeordnete Ziele. Der Tourismus solle die inländische Wertschöpfung erhöhen, die Lebensqualität der in Deutschland lebenden Menschen nachhaltig steigern und zudem einen Beitrag zur internationalen Stabilität leisten.

Mit dem letzten Ziel ist ein erster Schritt getan, um den Outgoing-Tourismus als wichtigen Bestandteil der Strategie zu etablieren. Die Bundesregierung bekennt sich dazu, Entwicklungs- und Schwellenländer dabei zu unterstützen, ihr touristisches Potenzial zu heben und verpflichtet sich in diesem Zusammenhang den Sustainable Development Goals. Bisher außer Acht gelassen wird dabei, die menschenrechtliche Verantwortung deutscher Tourismusunternehmen, die im Globalen Süden tätig sind. Ein klarer Bezug zum Nationalen Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte sollte auch für die Tourismusbranche deutlich werden.

Hervorzuheben ist zudem, dass sich das Papier zu ausgewogenen Mobilitätskonzepten bekennt, die die negativen Folgen des Reiseverkehrs für Klima, Umwelt und Gesundheit begrenzen bzw. mindern. Darüber hinaus erkennt die  Bundesregierung in dem Papier den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt und Ausbeutung im Tourismus als ein wichtiges Anliegen an, was sie gemeinsam mit der Reisewirtschaft voranbringen möchte.

Bisher liefert das Papier jedoch lediglich vage Ziele und Eckpunkte. Wie sie konkret in die Tat umgesetzt werden sollen und anhand welcher Indikatoren ihre erfolgreiche Umsetzung gemessen werden soll, bleibt bisher offen. Ein Aktionsprogramm zur Umsetzung des Plans soll bis Anfang kommenden Jahres vorgelegt werden.

Es bleibt zu hoffen, dass das Aktionsprogramm in einem offenen und transparentem Prozess – auch unter breiter Beteiligung zivilgesellschaftlicher Akteure – entwickelt wird.

Download des Eckpunktepapiers: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/E/eckpunkte-tourismusstrategie.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Forderungen von TW an die nationale Tourismusstrategie (TW 94, 12/2018): https://www.tourism-watch.de/de/schwerpunkt/nachhaltigkeit-der-nationalen-tourismusstrategie-verankern

Tags

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren