Wir über uns

Der Tourismus in Länder des Südens ist eine wichtige Brücke zwischen Menschen in Europa und Menschen in Entwicklungsländern. Doch nicht immer nutzt er der Bevölkerung. Oft profitieren vor allem ausländische Unternehmen oder einheimische Investoren - mit riesigen Hotelanlagen, Golfplätzen und Freizeitparks, die die Umwelt belasten.

Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst engagiert sich gemeinsam mit ökumenischen Partnern für einen nachhaltigen, sozial verantwortlichen und umweltverträglichen Tourismus und gibt den Informationsdienst TourismWatch heraus.

Der Informationsdienst TourismWatch liefert vierteljährlich Berichte und Hintergründe über den Ferntourismus und weist auf Tagungen und neue Literatur zum Thema hin.

Die Schwerpunkte der Arbeitsstelle Tourism Watch sind:

  • Dialog mit der Tourismuswirtschaft
  • Sensibilisierung von Touristinnen und Touristen für ein verantwortliches und begegnungsorientiertes Reisen
  • Qualifizierung kirchlicher Reiseangebote
  • Engagement für Menschenrechte und soziale Standards
  • Förderung von Alternativen im Tourismus
  • Zusammenarbeit mit Medien und politischen Entscheidungsträgern
  • Veröffentlichung des TourismWatch - Informationsdienst Dritte Welt-Tourismus

 

Das Team

Antje Monshausen
Referentin Tourismus und Entwicklung und Leiterin der Arbeitsstelle Tourism Watch

 

Laura Jäger
Projektbearbeiterin Tourismus

 

Christina Kamp
Redakteurin des Informationsdienstes TourismWatch (freiberuflich)
 

Kontakt:

Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst - Tourism Watch
Arbeitsstelle Tourism Watch
Caroline-Michaelis-Str. 1 • 10115 Berlin
Phone: +49 (0) 30 65211 -1806 / -1807 • Fax: +49 (0) 30 65211 3806
e-mail: tourism-watch@brot-fuer-die-welt.de