Umwelt und Klima

Vor dem Hintergrund der Krise und der Sparpolitik hat die Regierung der Partido Popular auf den Balearen im Laufe des Jahres 2012 diverse Änderungen in der Gesetzgebung zum Umweltschutz vorgenommen, die darauf abzielen, Investitionen der Tourismus- und der Immobilienbranche sogar in…
Nein, die Tourismuswirtschaft tut nicht genug für den Klimaschutz, so die einhellige Meinung des Fachpublikums zu Beginn einer Debatte Wirtschaft contra Wissenschaft auf dem World Travel Market im November in London. Die Argumente der Wirtschaftsvertreter überzeugten auch nicht vom Gegenteil. Die…
Die touristischen Emissionen als solche liegen nach wie vor nicht auf dem Verhandlungstisch der Vereinten Nationen. Ein großer Anteil der Emissionen, die durch den Tourismus verursacht werden – namentlich die Flug- und Schiffsemissionen – hingegen schon. Beide konnten sich bisher den bindenden…
The "Green Economy" is not the future that large parts of civil society would like to see. This became evident at the "Peoples' Summit" which took place prior to the UN Conference Rio+20 at Rio de Janeiro in June. René Schärer was there and shares disappointments, challenges and perspectives.…
Als in großen Teilen Indiens Ende Juli die Lichter ausgingen und in der Hauptstadt Neu-Delhi die U-Bahn stehen blieb, machte die Nachricht vom Energiedefizit der aufstrebenden Wirtschaftsmacht vor allem im Westen Schlagzeilen. Es war der bislang größte Stromausfall in der Geschichte der…
(Berlin, 02.07.2012) Ein Bündnis von Umwelt- und Entwicklungsorganisationen fordert, dass die deutsche Luftverkehrsteuer nicht abgeschafft sondern weiterentwickelt werden muss. Nach Vorlage des Evaluierungsberichts der Bundesregierung zur Luftverkehrsteuer fordern Brot für die Welt, Bund für…
Pünktlich zur Rio+20-Konferenz in Rio de Janeiro vom 20.-22. Juni 2012 ist die gemeinsame Publikation "Beyond Greening: Reflections on Tourism in the Rio-Process" von Alba Sud (Spanien), Fair Trade in Tourism South Africa (FTTSA), Instituto Terramar (Brasilien), Kabani - the other direction (…
Um den Tourismus auf Nachhaltigkeitskurs zu bringen, muss seinen komplexen Auswirkungen Rechnung getragen werden. Darauf weisen Autorinnen und Autoren aus Brasilien, Deutschland, Großbritannien, Indien, Spanien und Südafrika hin, die in einem Reader "Beyond Greening: Reflections on Tourism in the…
Sie wird dem "weiter wie bisher" gegenübergestellt, zumindest rhetorisch: Die "grüne Wirtschaft" – eines der Themen, die auf der Rio+20-Konferenz Ende Juni ganz oben auf der Tagesordnung stehen. Das Konzept hat jedoch deutliche Schwachstellen. Es stellt das vorherrschende Wachstumsparadigma nicht…
Vom 20. bis 22. Juni 2012 blickt die Welt erneut nach Rio de Janeiro. Zwanzig Jahre nach dem historischen Weltgipfel von 1992 soll die diesjährige Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung neuen Schwung in die Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit bringen. Im Mittelpunkt stehen…
Die Havarie der Costa Concordia kostete viele Menschen das Leben. Ungeklärt ist bisher die Frage, ob die Tragödie die Schuld einer einzelnen fahrlässig handelnden Person oder letztlich Ergebnis einer profiteigenen Industrie ist. Hat ein System, das sich das Motto "je oller, desto doller" auf die…
Sie hat es nur gut gemeint, die Europäische Union, als sie nach vielen Klima-Verhandlungsjahren beschloss, den Flugverkehr ab dem 1. Januar 2012 in den Europäischen Emissionshandel (EU-ETS) aufzunehmen. So soll nun das Weltklima durch die Regulierung der Flugemissionen entlastet werden, denn für…
(Bonn, 07.02.2012) Chinesische Regierung verbietet Fluggesellschaften die Teilnahme am europäischen Emissionshandelsystem - EU Kommission will nicht nachgeben
(Bonn, 30.12.2011) Europäischer Gerichtshof bestätigt Pläne der EU, den Flugverkehr ab 2012 in den Emissionshandel einzubeziehen - USA und China drohen mit Gegenmaßnahmen.
(Bonn/Durban, 09.12.2011) Der Evangelische Entwicklungsdienst fordert gemeinsam mit Partnern aus dem globalen Norden und Süden eine bindende Reduzierung der Flugemissionen. Touristische Interessengruppen sind aufgerufen, sich an den Weltklimaverhandlungen in Durban konstruktiv zu beteiligen,…
Der Journalist Martin Koch hat Luigi Cabrini, Direktor für Nachhaltige Entwicklung bei der UNWTO, auf der 17. Vertragsstaatenkonferenz  "Conference of the Parties" (COP-17) in Durban getroffen und interviewt. Cabrini äußerte sich dabei über die Rolle der UNWTO bei der UN-Klimakonferenz.
Die Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (der "Rio+20"-Gipfel) 2012 in Rio de Janeiro wurde von Anfang Juni auf den 20. bis 22. Juni 2012 verschoben. Auf der Weltkonferenz soll es um eine "grüne", umweltverträgliche Wirtschaft im Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung…
Mit der neu gegründeten "Globalen Partnerschaft für nachhaltigen Tourismus" ("Global Partnership for Sustainable Tourism") wollen die Vereinten Nationen Veränderungen im Tourismus hin zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen. Das Sekretariat der Mitglieds-organisation ist beim Umweltprogramm der…
Mit einem "nationalen Mindeststandard für verantwortlichen Tourismus" (South African National Minimum Standard for Responsible Tourism – SANMSRT) will die südafrikanische Regierung Nachhaltigkeit und Verantwortung im Tourismussektor fördern und unerwünschte Auswirkungen auf das natürliche,…
Mit Klimasünden, die sich "nicht vermeiden lassen", muss man nicht länger leben, man kann sie "kompensieren", und das jetzt auch bei der Kirche. Diese durchaus umstrittene moderne Form des Ablasshandels bezieht sich auf die Emissionen von Treibhausgasen, die im Alltag oder auf Reisen entstehen.…
Auf einem zivilgesellschaftlichen Parallelgipfel an der Universität von KwaZulu-Natal diskutierten anlässlich der UN-Klimakonferenz Anfang Dezember im südafrikanischen Durban Nichtregierungsorganisationen zusammen mit der Welttourismusorganisation (UNWTO) die Herausforderungen für die…
(24.11.2011) Anlässlich der bevorstehenden Klimaverhandlungen im südafrikanischen Durban ruft eine internationale Allianz zivilgesellschaftlicher Organisationen dazu auf, dass die Rolle des Tourismus im Klimawandel sachlich und seriös thematisiert wird. Die Allianz bezeichnet es als…
Auf einem Vortragsabend "Den Klimawandel im Nacken" widmen sich Francois Pihaatae vom Pazifischen Kirchenrat und Sabine Minniger, Beraterin für Tourismus und Klimawandel, der Frage, ob der Tourismus auf kleinen Inselstaaten noch zukunftsfähig ist. Sie stellen ihre aktuellen Erkenntnisse aus Fidschi…
Mit dem Buch "Disappearing destinations" ist es den Herausgebern Andrew Jones und Michael Phillips gelungen, fundiert und vielschichtig die negativen Wirkungen eines nicht nachhaltigen Tourismus auf Küstenregionen zu beschreiben, die durch den bereits spürbaren Klimawandel noch verschärft werden.…
Sie gelten als Paradiese: Inseln im indischen Ozean, in der Karibik oder im Südpazifik. Nicht nur für Touristen, sondern auch für Tourismusforscher, denn Inseln seien "lebende Laboratorien", meinen die Herausgeber des Sammelbandes "Island Tourism. Sustainable Perspectives".
Frank Schroeder hat im Auftrag der Friedrich Ebert Stiftung die Studie "Rückenwind für den Klimaschutz?" erstellt. Darin beschäftigt er sich mit den anstehenden Herausforderungen von Klimaschutzfinanzierung in Entwicklungsländern und behandelt potentielle Finanzierungsinstrumente, unter anderem…
Wie man bei der internationalen Besteuerung des Flug- und Schiffsverkehrs Gerechtigkeit wahren kann, war eine der zentralen Fragen auf einem Fachworkshop anlässlich der Zwischenverhandlungen zur Klimarahmenkonvention Anfang April in Bangkok. Der Workshop wurde von der Asian Resource Foundation mit…
Überall auf der Welt wächst die Widerstandsbewegung gegen die unfairen Auswirkun­gen des Klimawandels. Wir müssen auf die Stimmen der Menschen und der Natur hören, die uns daran erinnern, dass bei der Art und Weise, wie wir diesen Planeten bewohnen, etwas vollkommen schief läuft. Die Klimakrise…
In einer Vergleichsstudie der renommierten Klimaschutzorganisation Atmosfair schneidet die Lufthansa AG im Klimaschutz nur mittelmäßig ab. Im internationalen "Atmosfair Airline Index", den Atmosfair unter der Schirmherrschaft von Klaus Töpfer im März 2011 veröffentlicht hat, erreicht die Lufthansa…
(Bangkok, 10.04.2011) Fünf Tage lang zankte die internationale Staatengemeinschaft über Klimapolitik im Rahmen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) Anfang April in Bangkok. Dabei ging es ausschließlich um eine Agenda für den Weltklimagipfel im Dezember 2011 im…
Die ärmsten, am wenigsten für den Klimawandel verantwortlichen Länder werden am meisten unter dessen Folgen leiden. Es braucht dringend finanzielle Mittel, um diese Länder bei der Anpassung an die schlimmsten Folgen des Klimawandels zu unterstützen. Die Industrieländer einigten sich in Kopenhagen…
Nach einem Gesetzentwurf des indischen Umweltministeriums vom April 2010 sollen die bestehenden Mechanismen zum Schutz der empfindlichen Ökosysteme der etwa 7.500 km langen indischen Küste weiter aufgeweicht werden. Seit Einführung der Regeln zum Küstenschutz ("Coastal Regulation Zone Notification…
In den vergangenen Jahrzehnten ist der Tourismussektor in der Dominikanischen Republik stark gewachsen, vor allem in den ländlichen Küstengebieten. Parallel dazu haben andere, vornehmlich in ländlichen Gebieten wichtige Wirtschaftszweige (z.B. Landwirtschaft und Fischfang) eine gegenteilige…
(Bonn/Berlin, 14.10.2010) Umwelt- und Entwicklungsorganisationen begrüßen die Pläne der Bundesregierung zur Einführung einer Luftverkehrssteuer, die im Rahmen eines Sparpaketes zur Zeit intensiv diskutiert wird, sehen aber Nachbesserungsbedarf bei der Ausgestaltung. Die Idee der Einführung einer…
Zu einer "Global Work Party" am 10. Oktober 2010 ruft die Kampagne "350.org" auf. An diesem Tag sollen Lösungen zum Klimaschutz gefeiert werden. Gruppen in aller Welt sollen Aktionen zum Klimawandel organisieren und diese über das Internet vernetzen. Die Aktionen sollen eine deutliche Botschaft an…
Anlässlich der Diskussion um neue Finanzierungsinstrumente für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel lädt EED Tourism Watch zu einem Informationsaustausch in Berlin ein. Dabei geht es unter anderem um den Flug- und Schiffsverkehr als Mittel der Klimafinanzierung, um die Ticket-Abgabe…
Im Rahmen des Projekts "Jugend aktiv - für Klimagerechtigkeit" hat die Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung (KATE Stuttgart) in Zusammenarbeit mit KlimAktiv, einer gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes, einen einfachen CO2-Rechner für Jugendliche entwickelt. Anhand von…
Die Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung (KATE Stuttgart) hat gemeinsam mit Kinder- und Jugendreiseveranstaltern Ansätze zur "CO2-Bilanzierung von Jugendreisen" entwickelt. Herausgekommen ist eine lesenswerte Broschüre, die unterschiedliche nachhaltige Reiseformen vorstellt. Es werden einzelne…
Bestimmte Tourismusdienstleistungen - vor allem in Verbindung mit Flug- und Fernreisen - können im Vergleich zu alltäglichen Konsumprodukten einen überproportional hohen CO2-Fußabdruck aufweisen. Auch im Tourismus könnte eine verpflichtende und auf internationalen Berechnungsstandards basierende…
Die jüngsten Beschlüsse der Bundesregierung zur Sanierung des Bundeshaushaltes beinhalten eine Abgabe auf Flugtickets ab 2011. Auch international weckt der Flugverkehr zunehmend Interesse, denn er ließe sich als "frische" Finanzquelle für den Klimaschutz und für Anpassungsmaßnahmen anzapfen. Der…
Die Lufthansa, wie auch einige andere Fluggesellschaften, will in Zukunft auf Biotreibstoffe setzen. Dass dabei auch die Energiepflanze Jatropha im Gespräch ist, hat bei Umweltorganisationen Widerstand hervorgerufen. Hinsichtlich wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Kriterien sei der Anbau…
Benin - das kleine Land am Golf von Guinea - ist als Reiseziel eher in der frankophonen Welt ein Begriff. Mit seiner gastfreundlichen Bevölkerung und seinen landschaftlichen, historischen und kulturellen Schätzen ist das Land aber definitiv einer der Geheimtipps in Westafrika. Doch auch Benin hat…
Der Kamerunberg, mit 4095 m der höchste noch aktive Vulkan Westafrikas, ist seit langem eine Attraktion für Forscher, Entdecker und Kamerunbesucher. Auch die Einheimischen, die an seinen Hängen leben, sind von der mächtigen Gewalt dieses Vulkanmassivs fasziniert. In alter Zeit bildeten sich…
Um auf den dramatischen Verlust biologischer Vielfalt aufmerksam zu machen, haben die Vereinten Nationen das Jahr 2010 zum Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt erklärt. Auch der diesjährige Welttourismustag steht in diesem Zeichen. Das von den Staats- und Regierungschefs der Welt…
Fünf Jahre nach dem Tsunami sowie anlässlich des Klimagipfels 2009 in Kopenhagen hat die Ecumenical Coalition on Tourism (ECOT) einen Sammelband herausgegeben, der den Tourismus in den Zusammenhang mit vergangenen und womöglich noch bevorstehenden Katastrophen stellt. Im Zentrum steht die Forderung…
Sie werden immer größer, luxuriöser, moderner und auch die Umweltstandards steigen. Warum Kreuzfahrtschiffe aber für die Umwelt noch immer so problematisch sind und ihr Nutzen für Entwicklungsländer sich in Grenzen hält, wollten wir von Dr. Ross A. Klein wissen. Er ist bekannt als "cruise junkie"…
Anlässlich der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen hat Respect - Institut für integrativen Tourismus und Entwicklung aus Wien in Zusammenarbeit mit EED-Tourism Watch und Naturfreunde Internationale die Publikation "Tourismusentwicklung im Klimawandel" herausgegeben. Das Heft beleuchtet Hintergründe und…
So genannte Bio- oder Agro-Kraftstoffe sind kein Ausweg aus der Klimakrise. Sollte die Europäische Union ihre Richtlinie zu Erneuerbaren Energien im Verkehrssektor durch Umstellung auf Biokraftstoffe umsetzen wollen, ist dies alles andere als nachhaltig. Wie eine Reihe europäischer Umwelt- und…
"Die Tourismuswirtschaft muss sofort handeln, um ihre Emissionen zu reduzieren und einen breiten Paradigmenwechsel von allein gewinnorientierten Strategien hin zu Strategien vorzunehmen, die sich an den Menschen orientieren." So heißt es in einem Positionspapier, das zivilgesellschaftliche Gruppen…
T. Ravindran lebt mit seiner vierköpfigen Familie in einer verfallenen Hütte direkt am Meer. Sie besteht aus nur einem Raum und ist mit Palmblättern gedeckt. Ravindran ist ein traditioneller Fischer in Pozhikara, einem Dorf in der Nachbarschaft des Touristenortes Veli im südindischen Bundesstaat…

Seiten

Subscribe to Umwelt und Klima