Umwelt und Klima

Deutschland ist noch meilenweit von einer nachhaltigen Entwicklung entfernt, bilanzieren elf zivilgesellschaftliche Spitzenverbände und Netzwerke, Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen. Sie fordern Veränderungen von der künftigen Bundesregierung und dem neuen Bundestag.
Mit einer Sammlung von zehn Fabeln, Geschichten und Legenden aus Mangroven-Gebieten in verschiedenen Teilen der Welt, z.B. aus Parà und Bahia im Norden Brasiliens, aus den Sundarbans in Bangladesch und Indien, aus Ghana, der Karibik, China und Vietnam sensibilisiert Martin Keeley vom Mangrove…
Einkaufstüten, Getränkeflaschen, Plastikfäden oder Joghurtbecher: Der Wohlstandsmüll unserer Zeit findet sich am Strand, am Deich und im Meer. Das Ausmaß der Verschmutzung ist gewaltig. Und zwar überall auf der Welt. Die Journalistin Jennifer Timmrott beschäftigt sich seit Jahren vor allem mit dem…
Viele Küsten der Welt haben ihre Kapazitätsgrenzen für den Massentourismus längst erreicht. Hinzu kommt der zunehmende Kreuzfahrttourismus, der neben der Überfischung, dem Artenverlust und der immensen Verschmutzung die Ozeane weiteren Belastungen aussetzt. Im „Meeresatlas 2017“ ist dem Tourismus…
Reedereien setzen noch immer auf giftiges Schweröl als Kraftstoff, Rußpartikelfilter bleiben auf Kreuzfahrtschiffen die absolute Ausnahme. Zu diesem Schluss kommt der Naturschutzbund Deutschland (NABU) in seinem siebten Kreuzfahrtranking. Umweltversprechungen der Reedereien seien nicht umgesetzt…
Die Regierung der Malediven setzt auf Urbanisierung und undurchsichtige Megadeals mit ausländischen Investoren. Damit gefährdet sie die Korallenriffe. Nachdem 2016 bei einer Hitzewelle im Ozean70 bis 80 Prozent der Oberflächenkorallen des Landes zerstört wurden, wird nun mit Ausbaggerungen und…
Einst war es eine schöne tropische Insel im blassblauen Meer der Karibik: Bimini – verewigt in Ernest Hemingways bekanntem Roman “Inseln im Strom”. Üppige Korallenriffe und Mangroven boten einen sicheren Lebensraum für die reiche Meeresflora und -fauna, darunter unzählige Fische, Haie,…
Über eine Million Besucher entspannen sich jedes Jahr an den Stränden der Malediven und baden im Indischen Ozean. Mit Folgen: Pro Tag produzieren die 101 Urlaubsressorts und 157 Hausboote über 140 Tonnen an Müll. Das ist etwa ein Viertel des gesamten Abfalls, der auf den Malediven produziert wird.
„Meer, Sand und Sonne. Das ist das, was die Touristen in der Karibik erleben wollen“, sagt Mitchell Lay. Der 52-jährige Vater von fünf Kindern kommt aus dem Inselstaat Antigua und Barbuda. Er geht jeden Tag selbst an Antiguas Strand. Allerdings nicht um zu baden, sondern um zu fischen. Lay ist…
Weltweit wächst der Flugverkehr schneller als die technische Entwicklung. Die CO2-Effizienz der Fluggesellschaften verbessert sich nur leicht. Dies geht aus dem neuen Atmosfair Airline Index (AAI) 2016 hervor. Danach sind in China und dem Nahen Osten die Flugkilometer der Airlines in einem Jahr…
Auf 16 Seiten macht das Projekt klimafakten.de die Kernergebnisse aus dem Fünften Sachstandsbericht des Weltklimarates (IPCC) 2013/2014 auf Deutsch zugänglich, die speziell für die Reisebranche relevant sind. Danach gefährdet der Anstieg der Meeresspiegel Strände und Häfen, Korallenriffe leiden…
Wer zuhause Energie spart, leiste sich dafür oft an anderer Stelle Luxus, der wieder mehr Energie verbraucht. Das haben laut einem Bericht im Magazin Energeia Nr. 4/2016 des Schweizer Bundesamts für Energie Wissenschaftler an der ETH Lausanne (EPFL) festgestellt, die solche indirekten „Rebound-…
Während die weltweiten Emissionen im Rahmen der UN-Klimarahmenkonvention (UNFCCC) geregelt sind, wurde bezüglich der Regulierung der Emissionen aus dem internationalen Flugverkehr die UN-Sonderorganisation für zivile Luftfahrt (ICAO) betraut. Seit Jahren stehen dringend benötigte Ergebnisse aus,…
In einem „Cruise tourism“-Dossier hat die britische Organisation Tourism Concern Studienergebnisse über die wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen des Kreuzfahrttourismus und die schwierigen Arbeitsbedingungen auf den Schiffen zusammengetragen. Darin wird gezeigt, dass es den Einheimischen…
Das Unternehmen GoEuro hat für Europa eine Smartphone-App entwickelt, die Reisepreise und Zeitaufwand für verschiedene Verkehrsmittel im Vergleich ermittelt. Die Anwendung zeigt, dass man auf wichtigen europäischen Reiserouten mit der Bahn oft schneller ist als mit dem Flugzeug, wenn man die…
Im Urlaubsverhalten der Deutschen spielt der Klimaschutz nur eine geringe Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt der World Wide Fund for Nature (WWF) nach einer Abfrage klimaschonender Verhaltensweisen in Alltag und Urlaub in der Reiseanalyse online 11/2015 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (…
Zwischen 2009 und 2014 ist das weltweite Passagieraufkommen im Luftverkehr um ein Drittel gestiegen – von rund 2,5 Milliarden auf fast 3,3 Milliarden beförderte Personen pro Jahr. Das geht aus dem aktuellen Luftverkehrsbericht des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hervor. Allein…
Mit der transsibirischen Eisenbahn, auf dem Rücken von Kamelen, mit Handelsschiffen oder per Anhalter – innerhalb eines Jahres bereiste Ed Gillespie 31 Länder, ohne dabei je in ein Flugzeug zu steigen. „Only Planet“ heißt das Buch, das daraus entstanden ist. Es ist ein erlebtes Plädoyer für…
Eine neue, vom Europäischen Parlament in Auftrag gegebene Studie untersucht mögliche CO2-Minderungsziele für den internationalen Luft- und Seeverkehr. Die Studie wurde vom Ökoinstitut für den Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) des Europäischen…
Wetterextreme wie Hitze und Dürren, Starkregen und Stürme nehmen infolge der Erderwärmung an Häufigkeit und Stärke zu. Als klimabedingte „Naturkatastrophen“ führen sie zu großer Zerstörung, wirtschaftlichen Schäden und dem Verlust von Menschenleben. Die Gefahr, Opfer von Klimaextremen zu werden,…
Hohe Emissionen, enormes Wachstum und keine verbindlichen Reduktionsziele – so droht der Luft- und Seeverkehr den globalen Klimaschutz zu untergraben. Es ist deswegen notwendiger denn je, diesen Missstand auf höchster klimapolitischer Ebene zu regeln. Der Klimagipfel in Paris hat erste Schritte in…
Unter dem Motto „Geht doch!“ lädt ein ökumenisches Bündnis aus Landeskirchen, Diözesen, christlichen Entwicklungsdiensten, Missionswerken und (Jugend-) Verbänden zum Mitpilgern auf dem internationalen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit ein. Der Pilgerweg verläuft von Flensburg über Trier nach Paris…
Unter dem Titel "Climate Change: A Question of Justice?" bietet vor dem UN-Klimagipfel in Paris die Fernuniversität Hagen in Kooperation mit der schwedischen Universität Lund einen englischsprachigen Online-Lehrgang zum Thema Klimagerechtigkeit an. Im Fokus stehen politikwissenschaftliche und…
Die Kreuzfahrtschiffe der führenden Anbieter würden zwar sauberer, aber es gebe immer noch zu wenig Schiffe mit umweltfreundlicher Abgastechnik – so das Ergebnis des aktuellen Kreuzfahrt-Rankings 2015 des Naturschutzbunds Deutschland (NABU). Untersucht wurden die neu geplanten Schiffe bis 2020.…
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vernachlässige die Klimaschutzziele und die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung, so ein Vorwurf von Nichtregierungsorganisationen. Der Vorwurf bezieht sich auf das im Koalitionsvertrag vereinbarte Luftverkehrskonzept der…
Die Auswirkungen des Klimawandels, die Anpassungskapazitäten und die positiven und negativen Auswirkungen des Tourismus sind nicht gleichmäßig verteilt. Vor allem die Armen und Marginalisierten zahlen den Preis. Deshalb braucht es einen differenzierten Ansatz, sowohl bei der Tourismusentwicklung…
Öl dominiert heute mit circa 40 Prozent die globale Energieversorgung. Insgesamt ist die Weltwirtschaft noch immer zu 80 Prozent von fossilen Energieträgern abhängig. Wohlstandssicherung setzt eine unbeschränkt steigerbare Verfügbarkeit von billigem Öl voraus. Doch „Peak Oil“ – das Ende des…
Der Tourismus befindet sich in einer Phase, in der die globalen Umweltauswirkungen der Menschheit rasant zunehmen – und er hat daran selbst einen wesentlichen Anteil. In Hinblick auf den Verbrauch von Energie und die CO2-Emissionen, den Wasserverbrauch, die Landnutzung und den Nahrungsmittelbedarf…
Aerotropolen gehören zu den größten Megaprojekten, die Regierungen und Konzerne derzeit umsetzen. Diese flughafenzentrierten Entwicklungsvorhaben zerstören Agrarflächen und Wälder. Es sind wirtschaftliche Enklaven, die das Wachstum der Konzerne fördern und lokale Gemeinschaften ausschließen.
Wie vor 30 Jahren werden sich die Toblacher Gespräche vom 2. bis 4. Oktober 2015 in Toblach (Südtirol) wieder dem Tourismus widmen. Sie gehen der Frage nach, was in den vergangenen drei Jahrzehnten neue Selbstverständlichkeiten der Nachhaltigkeit geworden sind und worin heute die besonders…
Wie Rucksacktouristen einst abgelegene Orte verändern, indem sie sie zunächst „entdecken“ und schließlich in großer Zahl erobern, zeigt der US-amerikanische Dokumentarfilm „Gringo Trails“. Vom Regenwald über den bolivianischen Salzsee von Uyuni, über Timbuktu in der Sahelzone bis hin zu Vollmond-…
Die Regenwälder dieser Welt sind so bedroht wie nie, doch erhalten sie kaum mehr die Aufmerksamkeit, die den dadurch entstehenden Gefahren und Herausforderungen angemessen wäre. Im neuen Bericht an den Club of Rome zeigt der langjährige Generaldirektor des WWF International, Claude Martin, welch…
Entstanden aus Beiträgen auf dem 12. Salzburger Tourismusforum legt der voluminöse Sammelband "Tourismus und mobile Freizeit" einen deutlichen Schwerpunkt auf Entwicklungen im Alpenraum. Er beleuchtet aktuelle Trends der "Hochgeschwindigkeitsgesellschaft", aber auch zukünftige Herausforderungen wie…
Für den Unterricht an allgemein- und berufsbildenden (Tourismus-)Schulen haben die Naturfreunde Internationale – Respect und Brot für die Welt – Tourism Watch neue Bildungsunterlagen zu „Nachhaltigkeit im Tourismus“ erstellt. Die Materialien bestehen aus einem Unterrichtsleitfaden,…
Mit dem Projekt „Zero Impact Camps“ möchte die Naturfreundejugend Deutschlands junge Menschen für nachhaltiges Reisen begeistern. Teil des Projekts ist der Wettbewerb „Der nachhaltigste Sommer deines Lebens“, bei dem Jugendliche noch bis 15. September ihre besten Ideen für "intensive…
Der 28minütige Dokumentarfilm „Malediven – Notruf aus dem Paradies“ von Raimund Waltenberg (ZDF Redaktion Umwelt/Planet e, 2012) ist einer der Preisträger des diesjährigen “TOURA D´OR“ Filmwettbewerbs, ausgeschrieben vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung. Der Film zeigt die kritische…
Mehr Besucher in Schutzgebieten können zum Naturschutz und zur lokalen Entwicklung beitragen – unter bestimmten Bedingungen. Wie diese Bedingungen aussehen sollten, skizziert die Weltnaturschutzunion (IUCN) in ihrer Publikation "Tourism and Visitor Management in Protected Areas: Guidelines for…
Wie aktuelle Untersuchungen von CE Delft im Auftrag der Organisationen Seas At Risk und Transport & Environment belegen, sind 2013 gebaute Schiffe durchschnittlich zehn Prozent weniger kraftstoffeffizient als Schiffe aus dem Jahr 1990. Die Studie "Historical trends in ship design efficiency"…
Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) halten es für "dringend erforderlich, Maßnahmen zur Begrenzung der gesamten klimarelevanten Emissionen des Luftverkehrs zu ergreifen". Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes hat das…
Es ist eine unerfreuliche Tatsache: Flüge verursachen etwa 80 Prozent des gesamten CO2-Aufkommens im Tourismus. Um einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, sollte man daher entweder auf Flüge verzichten, Flugreisen soweit wie möglich reduzieren und dort, wo Flüge unvermeidbar sind  durch…
Wenn Touristen dafür zahlen, ihre Flugreise-Emissionen zu kompensieren, müssen an anderer Stelle in gleicher Menge Emissionen verringert werden. Diese Reduktionen müssen real sein und zusätzlich stattfinden. Das können zum Beispiel Projekte sein, die die Energieeffizienz erhöhen oder erneuerbare…
Wald zu schützen ist generell und auch für den Klimaschutz eine gute Sache. Doch Waldschutz eignet sich nicht für marktbasierte CO2-Kompensation, da der im Wald gespeicherte Kohlenstoff jederzeit freigesetzt werden kann, etwa durch Sturmwurf, Insektenbefall oder andere Naturereignisse. Die…
Wälder werden in vielen Teilen der Welt dezimiert und degradiert. Der Druck durch eine wachsende Bevölkerung, rasche Urbanisierung, Ressourcenverbrauch und kurzfristige wirtschaftliche Interessen ist enorm. So vielfältig und gravierend die Bedrohungen der Waldgebiete sind, so schwierig ist es,…
„Warum sind wir uns über Klimawandel uneins?“ Dieser Frage geht Mike Hulme in seinem Buch „Streitfall Klimawandel“ ausführlich und aus unterschiedlichen Perspektiven nach. Ob in der Wissenschaft, Wirtschaft, Religion, Politik oder Medien – die Meinungsverschiedenheiten sind allgegenwärtig. Sie sind…
„Die Welt entdecken, ohne sie gleich kaputt zu machen“ – wie das gehen kann, zeigt der kurze Animationsfilm „Tourismus und Nachhaltigkeit“ aus der Reihe „WissensWerte“ des Vereins /e-politik.de/ e.V. In wenigen Minuten gibt der Clip einen Überblick über die volkswirtschaftliche Bedeutung des…
Um dem Schutz der biologischen Vielfalt besser Rechnung zu tragen und Gefährdungen durch touristische Aktivitäten zu vermeiden, sollten die Biodiversitätsaspekte in Zertifizierungen für einen nachhaltigen Tourismus gestärkt werden. Dabei geht es nicht nur um Artenvielfalt, um das Problem…
Anregungen, wie Dienstreisen umweltverträglicher gestaltet werden können, gibt das Dossier „Geschäftsreisen – nachhaltig erfolgreich“ der Naturfreunde Internationale – respect in Österreich. Das Motto „Die umweltfreundlichste Geschäftsreise ist die, die gar nicht angetreten wird“ wollen die…
Ein überdurchschnittliches Wachstum von 5,9 Prozent bei der Nachfrage und 5,6 Prozent bei den Kapazitäten im Flugverkehr verzeichnete die Internationale Luftverkehrsvereinigung (International Air Transport Association – IATA) für das vergangene Jahr 2014. Mehr als die Hälfte des Wachstums bei der…
Die Geschichte von Karikkattukuppam ist eine von vielen Geschichten über den Verrat des Staates an der vom Tsunami betroffenen Bevölkerung. Viele Gemeinschaften an der südindischen Küste, die im Dezember 2004 von der “Monsterwelle” betroffen waren, wurden dazu gebracht, ihr angestammtes Land zu…
Einige der bekanntesten touristischen Orte Myanmars sind durch die Auswirkungen des Tourismus bereits ökologisch und sozial unter Druck. Dies bedroht die Lebensgrundlagen der lokalen Bevölkerung und den langfristigen Erhalt von Vorzeigeorten wie Bagan, Inle und Kyaiktiyo als touristische…

Seiten

Subscribe to Umwelt und Klima