Tourismuspolitik

Die Bewohner des thailändischen Dorfes Mae Kam Pong haben ein Programm "Nachhaltige Tourismus-Gemeinschaft zum Lernen" entwickelt, durch das die einheimische Dorfbevölkerung mit den Touristen in einem Lernumfeld zusammengebracht wird. Die Touristen bringen Einkommen ins Dorf und bekommen Einblicke…
Die Gemeinde Cinquera in El Salvador verfügt über wertvolle Erfahrungen und Kenntnisse beim Schutz natürlicher Ressourcen, die von den Dorfbewohnern selbst verwaltet werden. Der gemeindebasierte Tourismus ist Teil einer Gemeinschaftsinitiative, die der lokalen Bevölkerung den Zugang zum Wald…
Namibia ist von großer Armut geprägt und gleichzeitig gesegnet durch eine atemberaubende Natur. Die Naturschätze zu nutzen, um die ländliche Armut zu bekämpfen, ist das Ziel eines innovativen Tourismusansatzes, des so genannten gemeindebasierten Managements natürlicher Ressourcen (Community Based…
In der Tourismusbranche sind niedrige Löhne, prekäre Arbeitsbedingungen, lange Arbeitszeiten und Chancenungleichheit an der Tagesordnung. Wie die britische Organisation Tourism Concern in neuen Untersuchungen in Teneriffa, Kenia und Barbados festgestellt hat, sind die Arbeitsbedingungen in All-…
Immer mehr Reiseveranstalter und kommerzielle Agenturen entdecken engagierte Touristen als Zielgruppe für so genannten "Voluntourismus" – von zweimonatigen Projektaufenthalten mit touristischem Rahmenprogramm über zweiwöchige Rundreisen mit Verlängerungsoption in einem Naturschutzprojekt bis hin zu…
2010 hat der Weltfußballverband FIFA die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 an Katar vergeben – ein Land, in dem die Rechte der Arbeitsmigranten nicht gewahrt sind. "Die Kataris sind die reichsten Menschen der Welt, doch die Bauarbeiter arbeiten im Schnitt 15 Stunden, an sechs Tagen in der Woche für…
Im Jahr 2022 soll der Golfstaat Katar die Fußball-Weltmeisterschaft ausrichten. Mit dem Bauboom gerieten die schlechten Arbeitsbedingungen der süd- und südostasiatischen und afrikanischen Migranten in Katar stärker in den Blick der Weltöffentlichkeit. Missstände wie miserable Wohnbedingungen, eine…
Landesflaggen auf Kühlerhauben und an Auto-Seitenspiegeln, Makarapas (verzierte Plastikhelme) und Vuvuzelas (trompetenähnliche Blasinstrumente aus Plastik – sie erzeugen dieses einmalige Hintergrundgeräusch im südafrikanischen Sport bzw. für einige Nicht-Südafrikaner ein unerträgliches Getöse): All…
Erzählt von Juraci Sampaio. Mein Name ist Juraci Sampaio und ich habe eine Geschichte zu erzählen: Ich bin 53 Jahre alt. Geboren wurde ich in Guaraçaí im Bundesstaat São Paulo. Meine Eltern waren Leute vom Lande. Sie hatten einen kleinen landwirtschaftlichen Betrieb und konnten uns eine gute…
Bei sportlichenMega-Events wie der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 oder den Olympischen Spielen 2016 in Brasilien ist es unerlässlich, auch an den Schutz und die Rechte von Kindern zu denken. Aufgrund der enormen Ausgaben für die anstehenden Sportereignisse vernachlässigt die Regierung den…
Bequem erreichbar dank Seilbahn und Aufzügen werden die Favelas Rio de Janeiros als Ausflugsziele immer beliebter: Der atemberaubende Ausblick, Rundgänge, Hostels und Restaurants sowie kulturelle Veranstaltungen locken immer mehr Besucher in die erst kürzlich von Polizeieinheiten "befriedeten"…
(Berlin, 08.04.2014) „Fair Reisen mit Herz und Verstand“, die beliebte Broschüre im Hosentaschenformat, ist neu aufgelegt und jetzt auch mobil während der Reise verfügbar. Die Broschüre und die neue mobile Internetseite sind gespickt mit Karikaturen, Zahlen und Fakten und vor allem hilfreichen…
Am 7. März 2014 unterzeichnete die ITB Berlin das Commitment zu Menschenrechten im Tourismus im Rahmen des ITB CSR-Tages in Berlin. Dieses Commitment wurde vom Roundtable Menschenrechte im Tourismus als Branchenstandard für die Reiseindustrie entwickelt und dem internationalen Publikum zusammen mit…
Otto Schneider und Werner Sülberg sind Branchenkenner. In ihrem Buch "Die Ferien-Macher" charakterisieren sie den Tourismussektor: die großen Veranstalter und ihre Geschichte, die Zielgruppen- und Themenspezialisten. Keine Rolle spielen darin Unternehmen oder Initiativen, die sich für mehr…
Die steigende Nachfrage nach Mittel- und Langstreckenflügen führt zu einer weiteren Zunahme der Treibhausgasemissionen. Weder Effizienzverbesserungen noch die Nutzung von Biotreibstoffen werden mit dem vorausgesagten Wachstum des Flugverkehrs Schritt halten können. Deshalb zählt eine Dämpfung der…
In seinem Film "Bajo Aguán: Schrei nach Land" zeigt der Journalist Giorgio Trucchi die Gefahren auf, denen Kleinbauern in der fruchtbaren Region Bajo Aguán im Norden von Honduras ausgesetzt sind. Große Landesteile, die eigentlich im Zuge der Agrarreform an Kleinbauernfamilien hätten verteilt werden…
Die Deutschen unternahmen im Jahr 2012 über 69 Millionen Reisen. Dafür wurde zu 37 Prozent das Flugzeug als Transportmittel gewählt. Der Tourismus ist ein Mitverursacher des Klimawandels, da durch Transport, Beherbergung und Aktivitäten vor Ort in erheblichem Maße Kohlendioxid (CO2) und andere…
Die Luftverkehrsbranche experimentiert mit Jatropha als einem der Agrotreibstoffe der Zukunft und macht weiterhin Werbung dafür. Erfahrungen aus Indien haben jedoch gezeigt, dass Jatropha ernste "Nebenwirkungen" hatte und die hochgesteckten Erwartungen nicht erfüllt hat. Um herauszufinden, was…
Bis 2020 soll die Luftfahrt kohlendioxidneutrales Wachstum erreichen und bis 2050 die Halbierung des Netto-CO2-Ausstoßes (bezogen auf den Stand von 2005) – so die von der Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) und der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) definierten Klimaschutzziele. Um das…
Nichtregierungsorganisationen und Reiseveranstalter im deutschsprachigen Raum haben sich zum "Roundtable Menschenrechte im Tourismus" zusammengetan, um Konzepte zu entwickeln, wie Unternehmen im Tourismus ihre Verantwortung zur Achtung der Menschenrechte erfüllen können. Die Mitglieder wollen…
Die Internationale Tourismusbörse (ITB) steht kurz vor der Tür und Brot für die Welt - Tourism Watch wird wieder mit einem gemeinsamen Stand mit TourCert und ECPAT / The Code auf der Messe vertreten sein. Außerdem erwarten Sie in diesem Jahr gleich vier spannende Veranstaltungen, an denen Tourism…
Pünktlich vor den Weihnachtstagen ist der neue TourismWatch Nr. 73 erschienen. Sie können ihn hier herunterladen.
(München, 7.10.2013) Sieben deutsche und schweizerische Reiseveranstalter sowie ein Reiseverband bekennen sich erstmals gemeinsam zu ihrer Verantwortung für die Menschenrechte. Mit der Unterzeichnung des „Commitment zu Menschenrechten im Tourismus“ erklären sich die Unternehmen unter anderem dazu…
Man sollte meinen, die internationale NGO-Szene hätte allen Grund die Sektkorken knallen zu lassen, aufgrund der Ergebnisse: Nach Dekaden der ergebnislosen Verhandlungen zur Regulierung der internationalen Flugemissionen konnte nun ein Durchbruch errungen werden. Die Mitgliedsstaaten der Uno-…
Der neue TourismWatch (TW72) ist erschienen. Sie können ihn hier herunterladen.
Dem Tourismus auf der indonesischen Ferieninsel Bali geht es gut – der Umwelt aber schlecht: Um den steigenden Wasserbedarf der Ferienanlagen zu decken, wurden die Wasserreserven jahrzehntelang übernutzt, und die Branche unternahm praktisch nichts, um das Problem in den Griff zu bekommen. Dies…
Kitesurfen ist ein Trendsport, der immer mehr Liebhaber findet. Doch beliebte Kitesurf-Treffpunkte an der Ost- und Nordsee haben einen großen Nachteil: Sie können keinen konstanten Wind bieten, vor allem nicht im Sommer. Wer garantierten Wind haben will, lässt es sich viel kosten. Auf Kitesurfer…
Jedes Jahr besuchen Tausende von Ausländern aus aller Welt die saharauischen Flüchtlingslager im Südwesten Algeriens: Politiker, Mitglieder von Nichtregierungsorganisationen, Studenten, Forscher, Künstler und Journalisten, selbst Einzelreisende und Familien kommen zu Veranstaltungen, die von den…
Mit über 120 Selbstverbrennungen von Tibetern, vor allem in den tibetischen Gebieten in den chinesischen Provinzen Sichuan und Qinghai, machte Tibet in den letzten vier Jahren immer wieder traurige Schlagzeilen. Es ist eine extreme Form des Protests gegen die chinesische Tibet-Politik und die…
For 35 years, the Swiss Working Group on Tourism and Development (akte) has been engaged in awareness raising on tourism. We interviewed akte's director Christine Plüss about changes in travel behaviour, the demand for more responsible tourism products and new opportunities and challenges posed…
Per capita, the People's Democratic Republic of Laos (Lao PDR) is the most heavily bombed country in the world. In a "secret war" against Laos between 1964 and 1973, the US threw more than 270 million "bombies" on Laos. The "bombies" were released by cluster bombs and spread over large areas.…
Human rights in tourism were one of the global challenges discussed at the recent World Social Forum in March in Tunis. Tourism groups were well represented. Sumesh Mangalassery of (Kabani – the other direction) spoke about displacement, water scarcity and environmental damage along the East…
Trotz des hohen allgemeinen Interesses an sozial und ökologisch einwandfreien Reiseprodukten und hohen Wachstumsraten im Fairen Handel in Deutschland, haben die existierenden Fair Trade – Reiseangebote erhebliche Absatzschwierigkeiten. Der Hauptgrund liegt der aktuellen Konsumentenstudie von Fair…
"Stehen wir den Maasai zur Seite" ruft das Kampagnen-Netzwerk Avaaz auf und über 1,79 Millionen Menschen sind diesem Aufruf bislang gefolgt. Er zielt darauf ab, mit Briefen an den tansanischen Präsidenten Jakaya Kikwete, zu verhindern, dass Maasai-Gemeinschaften aus dem Ngorongoro-Gebiet…
Seit 35 Jahren engagiert sich der Schweizer Arbeitskreis Tourismus & Entwicklung (akte) in der tourismuskritischen Sensibilisierungsarbeit. Über das veränderte Reiseverhalten, die Nachfrage nach nachhaltigen Angeboten und die neuen Chancen und Herausforderungen durch die "sozialen Medien"…
Es war ein Montag, Anfang Januar 2012, im Dorf Tamluang, in der laotischen Provinz Savannakhet. Ein paar Kinder machten im Hof ein Lagerfeuer, um sich am kühlen Abend daran zu wärmen. Was die Familie nicht wusste: Im Boden unter dem Feuer lag eine Bombe. Die Hitze durch das Feuer brachte sie zur…
Stark im Zeichen des "arabischen Frühlings" stand im März das elfte Weltsozialforum in der tunesischen Hauptstadt Tunis. Beide Bewegungen haben sich gegenseitig gestärkt: Die internationale Vernetzung hilft der tunesischen Zivilgesellschaft und der Demokratiebewegung im arabischen Raum, während…
Unter dem Titel „Würde – eine andere Welt ist möglich“ fand zwischen dem 26. und 30. März 2013 das elfte Weltsozialforum (WSF) statt. Mit Tunesien konnte zum ersten Mal ein arabisches Land die sozialen Bewegungen und Globalisierungskritiker zu ihrem jährlichen Treffen einladen. Im Rahmen von etwa 1…
Eine Woche vor dem Start der Internationalen Tourismusbörse (ITB) vom 6.-10. März 2013 in Berlin ist unser neuer TourismWatch erschienen. Sie können den TourismWatch hier herunterladen.  
Die diesjährige Konferenz zum Europäischen Tag der Meere (European Maritime Day) findet am 21. und 22. Mai 2013 in Malta statt. Das Hauptthema der Konferenz ist Küstenentwicklung und nachhaltiger Küsten- und Meerestourismus. Ein besonderer Fokus liegt auf der Mittelmeerregion. Es sind sowohl…
Vom 26. bis 30. März 2013 findet in der tunesischen Hauptstadt Tunis das Weltsozialforum statt. In Kooperation mit der Alternative Tourism Group (Palästina), der Association of small-scale enterprises (ASSET, Gambia), Kabani – the other direction (Indien), der Stiftung Retour (Niederlande) und…
Im Rahmen ihrer dritten Jahreshauptversammlung veranstaltet die „Globale Partnerschaft für nachhaltigen Tourismus" (Global Partnership for Sustainable Tourism) am 25. März 2013 von 9 bis 17.30 Uhr ein Symposium im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn. Dabei geht es unter anderem um…
"Die größte Herausforderung im Leben besteht in den Dingen, die wir nicht sehen, und in dem Wissen, das wir nicht haben", schreibt Ron O'Grady in seinen Memoiren, die 2012 unter dem Titel "The Ultimate Challenge" erschienen sind. Als Gründer der ECPAT-Kampagne (damals "End Child Prostitution in…
Das Buch "2050 – Tomorrow's Tourism" von Ian Yeoman strotzt vor Enthusiasmus, Optimismus und gewagten Prophezeiungen, denn seine Vorhersagen gehen vom heutigen Wohlstand, heutigen Technologien und gegenwärtigen Ressourcen aus. Den Konsequenzen globaler Technologien und Einkommensdisparitäten, die…
Mit einem Beschluss vom Januar 2013 verbietet Indiens Oberstes Gericht Touristen das Befahren der Andaman Trunk Road, einer umstrittenen Straße, die durch das Gebiet des indigenen Volkes der Jarawa auf den Andamanen-Inseln führt.
Als besonders partizipativ und damit sozialverantwortlich zeichnet der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung in diesem Jahr zwei Projekte aus Indien und Uganda mit dem „TO DO!"-Preis aus. Die „Pearls of Uganda" sind ein regionales Netzwerk, bestehend aus etwa 20 „Perlen" touristischer…
Der Mittelmeerraum ist eine der Regionen der Welt, wo die Auswirkungen des Klimawandels am deutlichsten spürbar werden. Die Temperaturen steigen bereits und werden ab der zweiten Hälfte des Jahrhunderts noch weiter zunehmen. Die Region wird heißer als der globale Durchschnitt, mit starken…
Sanit (36) versuchte zügig weiter Richtung Wasser zu gehen, doch alle wussten, dass es ihm nicht gut ging. Vor kurzem war er mehr als 20 Meter in die Tiefe getaucht, um Fisch-Fallen vom Meeresgrund zu holen. Nun litt er an der Taucherkrankheit. So etwas passiert, wenn Taucher zu schnell wieder an…
Vor dem Hintergrund der Krise und der Sparpolitik hat die Regierung der Partido Popular auf den Balearen im Laufe des Jahres 2012 diverse Änderungen in der Gesetzgebung zum Umweltschutz vorgenommen, die darauf abzielen, Investitionen der Tourismus- und der Immobilienbranche sogar in…
Das Spektrum der Branchen, in denen ein Branchenstandard für gesellschaftliche Unternehmensverantwortung (CSR) existiert, ist groß. Es reicht von der Baumwollproduktion ("Better Cotton Initiative") über die Blumenzucht ("Floriculture Sustainability Initiative") und Chemieindustrie ("Responsible…

Seiten

Subscribe to Tourismuspolitik