Kultur und Religion

Um die Widersprüchlichkeiten bei der Vermittlung und dem Verkauf von Natur- und Kulturerbe ging es auf der Jahreskonferenz 2008 der Association for Tourism and Leisure Education (ATLAS), die unter dem Titel "Selling or Telling" Anfang Juli im südenglischen Brighton stattfand.
Mit einem Forum über die Rolle der Religion im Kampf gegen den Klimawandel begingen Religionsgemeinschaften in Nairobi, Kenia, den Welttourismustag am 27. September 2008. Sie riefen die Industrieländer auf, wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um arme Länder in die Lage zu versetzen, sich an die…
“Kämen Maria und Josef heute nach Bethlehem durch?”, fragte mich vor kurzem ein europäischer Journalist, nachdem er den Kontrollpunkt vor der Stadt passiert hatte. Dieser “Checkpoint“, erinnert stark an den Checkpoint Charlie an der ehemaligen Grenze in Ost-Berlin. Es sind keine Soldaten zu sehen…
Volunteer-Tourismus wurde in den vergangenen Jahren international immer häufiger vor allem von Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Rentnern als Art des Verreisens genutzt. Aufgrund der verschiedenen Motivationen, entwickelten sich Programme mit den unterschiedlichsten Zielen: Entwicklungshilfe,…
Der Tourismus in Botswana ist abhängig von der natürlichen Tier- und Pflanzenwelt, insbesondere im Okavango-Delta und der Chobe-Region im Nordwesten des Landes. Deshalb verstehen Reiseveranstalter und Regierungen unter Umwelt streng genom­men nur die Tier- und Pflanzenwelt. Die über Generationen…
In der heutigen Welt ist die Zahl der Touristen größer als die Bevölkerung irgendeines einzelnen Landes. Der Tourismus als Freizeitaktivität ist zu einem wichtigen Teil der meisten Volkswirtschaften, insbesondere Thailands, geworden. Aus Sicht eines Engagierten Buddhisten ist der Konsum von…
Ob auf Postkarten oder Fotos, in Filmen, Katalogen, Broschüren, Reiseführern, Stadt­plänen oder Landkarten – der Tourismus lebt von der visuellen Darstellung. Die dies­jährige Tourismus-Konferenz der Universität Brighton Mitte Juni im südenglischen Eastbourne stand unter dem Titel "Gazing,…
Das indigene Volk der Kuna in Panama blickt auf eine lange und in Lateinamerika einzigartige Tradition politischer Selbstverwaltung zurück. Die Autonomie der Kuna in ihrem Gebiet Kuna Yala bezieht sich auch auf den Tourismus. Viele Kuna sind darauf bedacht, den Tourismus so zu entwickeln, dass…
Die Bibel, die – vom Auszug Abrahams bis hin zu den Reisen des Apostel Paulus – voll ist von Reisemotiven und Reisegeschichten, wird offenbar von denen besonders gut verstanden, die selbst unterwegs sind, so die Erfahrung der Urlauberseelsorge der Evangelischen Kirche. Menschen, die als Urlauber…
Der Titel des Buches „Das Leben ist eine Reise“ weist auf die enge Beziehung zwischen Tourismus und Glauben hin. Viele Menschen, die sich heute auf Reisen begeben, sind auf der Suche nach einer intakten Umwelt, persönlicher Entfaltung und einem sinnvollen Leben. Diese Motive unterscheiden sich…
Auf den Malediven sind 83 Prozent aller Berufstätigen im Tourismus beschäftigt. Aber was auf den ersten Blick als Beweis für die positiven Wirkungen des Tourismus in armen Ländern erscheinen könnte, erweist sich bei genauerer Betrachtung als Beispiel dafür, dass die lokale Bevölkerung oft…
Nach Erkenntnissen der britischen Hilfsorganisation Oxfam könnte der Tsunami vom Dezember 2004 in Indien, Indonesien und Sri Lanka vier Mal so viele Frauen wie Männer das Leben gekostet haben. In einigen der von Oxfam untersuchten Dörfer seien bis zu 80 Prozent der Toten Frauen. Die Gründe dafür…
Einerseits ist der Tourismus nach Palästina ein ganz schwaches Pflänzlein. Andererseits verbinden zahlreiche Organisationen, Initiativen, Gruppen, Familien und Einzelpersonen in den von Israel besetzten Gebieten des sogenannten Heiligen Landes große Erwartungen mit der Reiselust. Sie wünschen…
Indien-Touristen aufgepasst! Das Land ist trotz großer wirtschaftlicher Erfolge, Rave-Partys in Goa und aufreizender Bollywood-Tanz-Szenen ein extrem konservatives Land geblieben. Deshalb ist jetzt ein offizielles "Good Behaviour Book" erhältlich, in dem westlichen Besuchern auf 20 Seiten…
Welttourismustag 2005 – Thema: "Reisen und Transport""Respekt für Mensch und Natur" Botschaft des Generalsekretärs des Ökumenischen Rates der Kirchen zum Welttourismustag am 27. September 2005
Wie schon der Terroranschlag "Nine Eleven" in den USA regte auch der Tsunami die Fantasie von Verschwörungstheoretikern und religiösen Fundamentalisten aller Glaubensrichtungen an. An der Spitze der weltweiten Hitliste rangiert der Vorwurf, das sündige Treiben der Touristen habe die "Strafe…
Neben Weihnachten werden in der Schweiz im Winter auch Feste anderer Religionen und Kulturen gefeiert. Eine Ausstellung im Museum der Kulturen Basel bietet dieser alltäglich gelebten Religiosität und kulturellen Vielfalt eine Bühne – eine faszinierende Begegnung mit hinduistischen, buddhistischen…
Ein "Garten der Religionen" wurde am 8. Dezember im türkischen Badeort Belek bei Antalya eröffnet. Das Begegnungszentrum, bestehend aus einer Moschee, einer Kirche und einer Synagoge, wurde von örtlichen Tourismusunternehmen finanziert. Trotz der Defizite, die die Türkei in Fragen der religiösen…
Eine Straße um den heiligen Berg Kailash in Tibet wird nun doch nicht gebaut. Der Bürgermeister von Purang (Taklakot), die treibende Kraft hinter dem Projekt, wurde versetzt. Aus höchsten chinesischen Kreisen verlautete, ein Interesse an der Straße bestehe nicht. (Wir hatten in TW 32…
Zu einer Demonstration auf der Zugspitze (2962 m) ruft die Tibet-Initiative Deutschland (TID) am 4. Oktober auf. Damit will sie sich den weltweiten Protesten anschließen, die gegen den Bau einer Straße um den heiligen Mt. Kailash in Tibet gerichtet sind. Mehrere Kailash-Reisende…
Andächtig vollzog Karl Tiefengraber seinen morgendlichen Aufstieg zum Vorderen Knopfkogel. Er ging im Bergwald wie in einer Kathedrale, wie in einem Tempel. Durch die von Zweigen und Blätter gebildeten Fenster schimmerte der beginnende Tag. Geräusche umgaben ihn, wie rituell aufeinander…
Das nachfolgende Diagramm zur Systematisierung von Kulturschock-Phänomenen stammt aus: Dietmar Larcher, "Kulturschock. Fallgeschichten aus dem sozialen Dschungel", Bozen 1992, S. 24.
Die Ecumenical Coalition on Tourism (ECOT) mit Sitz in Hong Kong versteht sich als ökumenische Organisation der christlichen Kirchen, um die Stimme und die Erfahrungen der "Bereisten" aus den Entwicklungsländern in die Debatte zur Entwicklung des Tourismus einzubringen (www.pacific.net.…
If you wish to enter the temple you have to be dressed properly, in respect for Balinese Hindu Religion.
Eine der Motivationen, auf Berge zu steigen, ist der Wunsch, dem Himmel näher zu sein. Das muss nicht im engeren Sinn religiös gemeint sein, aber bei längeren oder höheren Touren hat wohl jeder schon die Erfahrung gemacht, mit einer neuen Erkenntnis oder irgendwie ein bisschen "weiser“…
Der Kultur von Millionen Gebirgsbewohnern wird somit die gebührende Beachtung verwehrt. Der folgende Beitrag möchte diesen Aspekt durch einige Beispiele beleuchten. Bergsteiger betrachten die Alpen, den Himalaya oder die Anden als Giganten aus Fels und Eis, auf denen sie an ihre Grenzen…
Reisen ins Heilige Land können eine wichtige persönliche Erfahrung sein. Doch meistens fahren die Besucher an der Realität der Einheimischen vorbei. Der Alltag von Christen und Muslimen bleibt ihnen verborgen.
Nichtregierungsorganisationen (NGOs) rufen immer wieder zum Boykott von Ländern auf, in denen Menschenrechte verletzt werden, allen voran Burma. Dazu Regina Spöttl, Regionalbeauftragte Naher Osten von amnesty international (ai): "Ich würde mich vorher genau nach der Situation der Menschenrechte…
Terroristen können behaupten, sie seien Katholiken, Protestanten, Juden oder Moslems, aber sie vertreten diese Glaubensgemeinschaften in keiner Weise. Wir, 46 Reiseleiterinnen und Reiseleiter eines Landes, dessen Bevölkerung zu 98 Prozent Moslems sind, haben jahrelang - zusammen mit unseren…
Ökotourismus, nachhaltige Entwicklung, Indigenen-Förderung... Solche Schlagworte bezaubern die Tourismusdiskussion bis in die Sahara, wo die Tuareg um die Krümel des internationalen Reisekuchens ringen. Die teils noch nomadisierenden Sahara-Bewohner sind in Europa bekannt als die verschleierten…
Während einer entwicklungspolitischen Konferenz in Bangkok notierte der berühmte indische Umweltschützer Sunderlal Bahuguna, der keine finanzielle ausländische Unterstützung für Projekte annimmt, in sein Notizbuch: In Asien gibt es drei verschiedene Welten: Die Herrscher, Geschäftsleute und…
Die Sehnsucht nach dem Paradies ist uralt. Schon in der griechischen und römischen Antike wurden utopische Wünsche auf unbekannte Völker und ferne Länder projiziert. In unserem Zeitalter sind "Exotik", die Südsee und vor allem Tibet mit seinem Buddhismus "in". Selten konnte eine Region weltweit so…
Auf dem schmalen Pfad hoch über der Schlucht des Modi Khola kommt uns eine ungewöhnlich große Wanderkolonne entgegen. Der Anführer, ein kleiner, rundlicher Mann, redet uns an. Resolut, keinen Widerspruch erwartend: "Seid Ihr Deutsche?" - "Jawoll" und strammgestanden - "Dann müßt ihr unseren…
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, nachdem im vergangenen Jahr der langjährige Leiter von Tourism Watch, Martin Stäbler, verstarb, wurde nun auch seine und unsere geschätzte Sekretärin, Margot Wörz (54), nach schwerer Krankheit am 4. September aus dem Leben gerissen.…
Als "erste Lektion" auf der Expo gewann Theodor Geus, "Reiseblatt"-Chef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), die Einsicht, "daß das globale Dorf, das sich mit Glanz präsentiert, seine Hinterhöfe hat und die Einteilung in eine erste, zweite und dritte Welt noch immer funktioniert".…
"Ihr Lieben! Viele Urlaubsgrüße aus dem sonnigen Jesolo von Kerstin und Oliver. Spaghetti 1a, Grappa süffig, Strand o.k. Alles paletti, bis auf Kerstins Sonnenbrand. Ciao." Die Post kam - per Email! Urlaubsbotschaften warten heute poste restante in der elektronischen Mailbox. Und Holger, dieser…
Nepal wird manchmal als das "Land des Lächelns" bezeichnet. Die Menschen im Westen lächeln, wenn sie einen bestimmten Grund dazu haben. In Nepal dagegen lächeln die Menschen ganz natürlich, weil sie von Kind auf dazu angehalten werden, anderen zu gefallen. Bis zu einem gewissen Grad soll das…
"Ayubowan" lautet der traditionelle Willkommensgruß in Sri Lanka. Srilanker bekunden gern ein lebhaftes Interesse an ihren Mitmenschen. Entsprechend unbefangen fallen die Fragen aus - nach Beruf, Familie, Gesundheit, Reisen, Motorisierung, Wohnweise - und das durchaus auch schon nach kurzer…
Aschaffenburg (TW). Feiernde Einheimische am Strand sind kein Reisemangel. Wie die Fachzeitschrift "touristik aktuell" berichtete, wies das Amtsgericht Aschaffenburg die Klage eines Mauritius-Urlaubers zurück. Der Mann hatte eine Minderung des Reisepreises verlangt, da die einheimische Bevölkerung…
Salzburgerland. Eine der größten und umfassendsten Alpinismus-Ausstellungen Europas findet vom 15. April 2000 bis 4. November 2001 in Altenmarkt-Zauchensee im Salzburgerland statt. Gezeigt wird die weltweite Geschichte des Bergsteigens und des Bergtourismus. Reinhold Messner initiiert allerdings…
We don't need visitors who come and go, We need friends with whom to grow. (Shatila Camp, Palästina)
"Amerika, Du hast es besser!" Das hat Goethe gesagt und damit den Nagel auf den Kopf getroffen. Sogar der Reiseleiter, der in den USA unterwegs ist, hat es besser als derjenige, der sich beispielsweise in Indien bemüht, seine Schutzbefohlenen am Begehen der ärgsten touristischen Sünden zu hindern…

Seiten

Subscribe to Kultur und Religion