Tourism Watch auf der ITB Berlin NOW 2021

Cover Fair Reisen mit Herz und Verstand
© Sunnyi Bohne

Die diesjährige ITB Berlin findet vom 9. bis 12. März unter dem Titel ITB NOW ausschließlich virtuell statt. Die digitale Plattform ist täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr für Fachbesucher geöffnet.

Tourism Watch ist mit einem virtuellen Stand und eigenen Veranstaltungen im Rahmen des ITB-Kongress dabei. Wir laden Sie herzlich ein, uns auf der ITB zu besuchen. Nutzen Sie dazu einfach den kostenfreien Zugang mit dem Gutschein-Code ITBNOW-HCKVH6YMLGZ7NDLH auf www.itb.com/NOW.

Veranstaltungen von und mit Brot für die Welt – Tourism Watch:

Dienstag, den 9. März von 14:00 – 14:40 Uhr: Verleihung des TO DO Award 2020+2021 vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung:

Der diesjährige Gewinner des TO DO Awards 2021 ist das gemeindebasiertes Tourismusprojekt »Rutas Ancestrales Araucarias« aus Chile. Der TO DO-Menschenrechtspreis geht an die Frauenrechtsorganisation „Equality in Tourism“. Anlässlich der diesjährigen digitalen ITB werden auch die Preisträger des letzten Jahres geehrt - ihre Preisverleihung konnte wegen der kurzfristigen Absage der ITB 2020 nicht stattfinden: »Esfahk Historic Village« (Iran) und »Banteay Chhmar Community Based Tourism« (Kambodscha) werden für ihre partizipativen Tourismusinitiativen geehrt. Die Fundacion Renacer aus Kolumbien erhält den Menschenrechtspreis 2020 für ihr Engagement zum Schutz der Rechte von Kindern im Tourismus.

Freitag, den 12. März von 14:00 – 14:30 Uhr: Studiosus-Gespräch: Menschenrechte in den Lieferketten: Welches Sorgfaltspflichtengesetz brauchen wir?

Deutschland wird ein Lieferkettengesetz bekommen, das die menschenrechtliche Verantwortung von deutschen Unternehmen im Ausland beschreibt und verbindlich regelt. Warum ist es für den Tourismus ein gutes Zeichen, dass das Gesetz endlich kommt und wie sollte es gestaltet sein? Darüber diskutieren unter der Moderation von Tanja Samrotzki:

  • Prof Dr. habil. Lisa Fröhlich – Präsidentin der CBS International Business School
  • Antje Monshausen – Tourism Watch, Brot für die Welt

Freitag, den 12. März von 15:15 – 15:55 Uhr: ITB Panel Diskussion zum Thema „Just Transitions in Global Tourism

Gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft diskutiert Antje Monshausen von Tourism Watch bei Brot für die Welt über die notwendigen Veränderungen des Tourismus, hin zu einem weniger klima-intensiven, dafür wert“volleren“ und widerstandsfähigen Reisen. Mit dabei:

  • Prof. Dr. Stefan Gössling – Professor für Tourismus und Nachhaltigkeit, Schweden
  • Zina Bencheikh – Managing Director EMEA | Intrepit Travel
  • Judy Kepher-Gona – Executive Director of Sustainable Travel & Tourism Agenda, Kenia
  • Joyatri Ray – Equitable Tourism Options, Indien.  

Darüber hinaus wollen wir Sie aufmerksam machen auf viele interessante Ehrungen und Panels insbesondere zu Frauenrechten am Dienstag, den 9. März, sowie wichtige Diskussionen beim Sustainability Track, der Fachkonferenz zur Nachhaltigkeit im Tourismus am Freitag, den 12. März.

Das gesamte Programm ist verfügbar unter: https://www.itb.com/ITBBerlinNOW/Program/

Tourism Watch Newsletter: The most important background information every 2-3 months by mail.

Infoservice

The most important backgrounds every two to three months Subscribe here