Inlandstourismus

Inlandstourismus_Domestic Tourism
© Karlie Cummins
Newsletter
Tourism Watch Nr. 103

Der Inlandstourismus ist resistenter gegenüber Schocks und Krisen und erholt sich schneller von ihnen als der internationale Tourismus. Nicht nur Regierungen und Tourismusorganisationen beginnen vermehrt auf Inlandstourismus zu setzen, auch lokale Bevölkerungen werden kreativ, um in Krisenzeiten ihr Überleben zu sichern.

Bildungsmaterial für Nachhaltigkeit im Tourismus

Jugendliche beschäftigen sich mit nachhaltigem Reisen
© Pixaby
Bildungsmaterial
Nachhaltigkeit im Tourismus lernen

Nicht nur die Anzahl der Reisen wächst rasant, auch das Interesse der Menschen für die ökologischen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Folgen des Tourismus.  Unser Bildungsmaterial ist für die Jugend- und Erwachsenenbildung geeignet und richtet sich an Lehrer*innen und Referent*innen des Globalen Lernens und der entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit.

Inseln im Pazifik
© Sabine Minninger / Brot für die Welt
Dossier

Klimagerechtigkeit im Tourismus?

Acht Prozent der globalen Emissionen klimaschädlicher Treibhausgase – also fast jede 12. Tonne - entstehen im Tourismus. Der Löwenanteil davon entsteht bei der An- und Abreise, vor allem beim Fliegen.

Artikel

Uganda: Ein Hoffnungsträger für Frauen

Woman looking through Telescope_Uganda
© Slim Emcee_Unsplash

Der Inlandstourismus rückt wegen COVID-19 in vielen Ländern immer stärker in den Fokus – auch in Uganda. Das stärkt heimische Tourist*innen und Frauen aus der Branche.

Artikel

Brasilien: Noch keine Option

Community Based Tourism_CBT_Brasilien_Gemeindebasierter Tourismus
© Araribà Turismo e Cultura

Lärm, Müll, Desinteresse und nun Corona – in Brasilien erscheinen die Risiken des Inlandstourismus für traditionelle Gemeinschaften momentan größer als die Chancen.

Tourism Watch Newsletter: Die wichtigsten Hintergrundinfos alle 2-3 Monate per Mail.

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren