Internationales Tribunal zu klimabedingten Vertreibungen

-
Veranstalter
International Alliance of Inhabitants

Die International Alliance of Inhabitants führt vom 3. bis 5. Dezember zum neunten Mal ein internationales Tribunal zu Vertreibungen durch. In diesem Jahr widmet es sich klimabedingten Vertreibungen. Denn für immer mehr Menschen werden Erderwärmung und Extremwettereignisse zur Fluchtursache.

Das Tribunal findet parallel zu den Internationalen Klimaverhandlungen in Lima, Peru statt. Insgesamt werden sieben Fälle vorgestellt - einer von jedem Kontinent sowie zwei Fälle aus Peru. Die Betroffenen tragen ihren Fall jeweils persönlich vor. Unter dem Vorsitz der UN-Sonderberichterstatterin für das Recht auf Wohnen gibt eine Expertenjury Empfehlungen für Maßnahmen, wie die Betroffenen in ihrem Kampf unterstützt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können.

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren