Globaler Klimastreik am 20. September

-

Fridays for Future ist es in beeindruckender Weise gelungen, die öffentliche Aufmerksamkeit mehr denn je auf die Gefahren des Klimawandels zu lenken, die Politik so unter Druck zu setzen und für überzeugende Klimaschutzmaßnahmen zu werben.

Am 20. September ruft die Fridays For Future Bewegung zu einem weltweiten Klimastreik auf. Die vor allem von jungen Menschen und Schüler*innen getragene Bewegung lädt an diesem Tag ausdrücklich alle Generationen dazu auf, gemeinsam auf die Straße zu gehen und für die Einhaltung des Paris-Abkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut zu werden. Das Datum ist keinesfalls zufällig gewählt. Während in Berlin das Klimakabinett tagt und in New York einer der wichtigsten UN Gipfel des Jahres vorbereitet wird, will die Fridays for Future Bewegung den 20. September zum größten globalen Klimastreik aller Zeiten machen.

Ein breites Bündnis aus Zivilgesellschaft–darunter auch Brot für die Welt -, sozialen Bewegungen, Gewerkschaften und Unternehmen ruft dazu auf, die Fridays For Future Bewegung zu unterstützen und am 20. September am Klimastreik teilzunehmen.

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren