Fachtagung 13.6.2022: Kinderrechte im Fokus

Den Neustart des Tourismus gestalten

-
spielende Schulkinder
© Marko Priske / Brot für die Welt
Veranstalter
ECPAT Deutschland, Tourism Watch bei Brot für die Welt in Kooperation mit den Mitgliedern der Kinderschutz AG des Deutschen Reiseverbands.

Kinder sind im Tourismus allgegenwärtig – insbesondere bei Reisen in Länder Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Manchmal bleiben sie unsichtbar als illegale Arbeitskräfte in Wäschereien und Restaurants oder sind sichtbar als Souvenirverkäufer:innen am Strand. Wenn Urlauber:innen Schulen und Sozialprojekte besuchen oder sich im Rahmen von Angeboten des community-based tourism in  Gemeinschaften aufhalten, kommt es zu direkten Begegnungen. Leider sind Kinder im Kontext des Tourismus auch immer wieder von sexueller Ausbeutung durch Reisende betroffen.

Mit dem Neustart des Tourismus muss Kinderschutz fester Bestandteil menschenrechtlicher Sorgfaltsstrategien werden. Die Fachtagung eröffnet die Möglichkeit,

  • Veränderungen bei Reisetrends und Auswirkungen auf den Kinderschutz zu verstehen,
  • Einblicke in die aktuelle Situation in einigen Reiseländern zu bekommen,
  • Kinderschutzstrategien kennenzulernen und Kooperationsmöglichkeiten zu identifizieren.

Diese Fachtagung richtet sich an Praktiker:innen aus der Tourismuswirtschaft – v.a. Reiseveranstalter – die bereits im Kinderschutz aktiv sind oder es werden wollen. Gleichzeitig bietet die Fachtagung die Möglichkeit einen Überblick zu diesem wichtigen Thema zu bekommen und sich in der Branche und darüber hinaus zu vernetzen. Der Austausch zwischen unterschiedlichen Akteursgruppen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik soll Kooperationen stärken und gemeinsame Kinderschutzmaßnahmen fördern.

Eine detaillierte Tagesordnung wird vor der Fachtagung hier veröffentlicht.

Wir bitten um Anmeldung an emma.saavedra@brot-fuer-die-welt.de

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren