Wildlife

Wilderei in der Pandemie

Safaripark Guards
© IRDNC

Tierschützer*innen und NGOs berichten, dass Wilderei in Zeiten des Pandemie-Lockdowns zunimmt. Grund dafür könnten auch fehlende Einnahmen aus dem Tourismus sein.

Für einen elefantenfreundlichen Tourismus

Tausende Elefanten in Ketten leiden in Asien als Touristenattraktionen. Auch in einigen afrikanischen Ländern werden Elefantenreiten und ähnliche Attraktionen angeboten. Gegen den illegalen Fang der Tiere und die grausamen Haltungs- und Unterwerfungsmethoden setzt sich die …

Illegale Trophäenjagd in Uganda

Der deutsche Jagdreiseveranstalter CS Jagdkontor vertreibt ohne Genehmigung Ugandas über einen ugandischen Ableger Jagdreisen. Bis zu 2.400 US Dollar kostet in dem ostafrikanischen Land der Abschuss von Kaffernbüffel, Pavian oder seltenen Antilopen. Viele Arten sind in der Internationalen …

Wildlife abonnieren

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren