Entwicklungszusammenarbeit

Tourismus als Handlungsfeld der Entwicklungszusammenarbeit

Die entwicklungspolitische Fachzeitschrift E&Z hat im April 2015 das Thema Tourismus mit neun Artikeln aus Afrika, Lateinamerika, Asien und aus Europa in den Mittelpunkt gestellt. Für Brot für die Welt / Tourism Watch hat Antje Monshausen einen Artikel beigetragen der deutlich macht, dass …

Volunteer-Tourismus als Instrument einer nachhaltigen Tourismusentwicklung in Entwicklungsländern

Angesichts des sich verstärkenden Wunsches von Touristen „wirklich" etwas über die Kultur des Reiselandes und über die Einheimischen zu erfahren, behandelt die vorliegende Arbeit eine alternative Tourismusform: den Volunteer-Tourismus. Er ist bestrebt, Urlaub und Ehrenamt miteinander zu verknüpfen. Das Verreisen soll demnach nicht mehr nur der Erholung dienen, sondern auch zur Schärfung des Bewusstseins des Reisenden beitragen. Zurzeit ist Volunteer-Tourismus noch ein Nischenprodukt, das vor allem von Spezialreiseveranstaltern angeboten wird.

BMZ-Strategiepapier Tourismus und Millenniumsentwicklungsziele

Im März hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das Positionspapier "Der Beitrag des Tourismus zur nachhaltigen Entwicklung und zur Erreichung der Millenniumsentwicklungsziele" vorgelegt. Das Papier soll als Referenzrahmen für die Positionierung …

"Aufbruch nach Nicaragua. Deutsch-deutsche Solidarität im Systemwettstreit"

Nicaragua war in den 1980er Jahren das Land der Hoffnung für viele, die von einem Dritten Weg jenseits des real existierenden Sozialismus und der Marktwirtschaft träum­ten. Gleichzeitig war das Land politischer Spielball und Schauplatz mächtiger System­interessen während des "Kalten Krieges". Das Buch "Aufbruch nach Nicaragua" ist ein wichtiges Stück Zeitgeschichte. Mehr als nach Nicaragua wirft es einen Blick in die deutsch-deutsche Vergangenheit und schlägt dabei auch Brücken in die Gegenwart.

Lernen und helfen mit "weltwärts"

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst "weltwärts" des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ermöglicht jungen Menschen, sich für sechs bis 24 Monate ehrenamtlich in Entwicklungsländern zu engagieren. Rund 200 Organisationen in Deutschland sind …

Zweckentfremdung von Tsunami-Hilfe in Kerala

Tsunami-Gelder dürften nicht für die Tourismusentwicklung zweckentfremdet werden und die Projekte müssten den Vorgaben der Planungskommission entsprechen. Dies forderte "Kerala Tourism Watch", ein Zusammenschluss von Nichtregierungsorganisationen, Ende Oktober im südindischen Kerala.

Entwicklungszusammenarbeit abonnieren

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren