Nicht nur Land, auch Leute

Christina Kamp

Eine "Herausforderung für die Reiseindustrie" nennt der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung das Ergebnis seiner neuen, repräsentativen Untersuchung von Astrid Kösterke zum Interesse deutscher Touristen an organisierten anspruchsvollen Begegnungsangeboten. 22 Prozent der Deutschen wünschten sich bei Reisen in Entwicklungs- und Schwellenländer Begegnungen mit Einheimischen.

Im Rahmen von zwei Exklusivfragen in der Reiseanalyse 2008 wurden fast 8.000 Bundesbürger nach ihrem Interesse an Begegnungen mit Einheimischen gefragt. Hierbei ging es um Begegnungen auf "gleicher Augenhöhe", die von beiden Seiten auf der Basis gemeinsamer Interessen (Beruf, Hobby) gewünscht werden - entsprechend dem Modell des jamaikanischen "Meet-the-people"-Programms, das interessierten ausländischen Besuchern die Möglichkeit bietet, Jamaikaner vor Ort zu treffen.

Die Umfrage ergab, dass das Interesse an Begegnungen gerade unter Studienreise-Erfahrenen und Aktiv-Urlaubern besonders groß ist. 43 bzw. 34 Prozent der Reisenden in diesen Segmenten seien "ansprechbar". Aber auch 25 Prozent der Bade- bzw. All-inclusive-Urlauber, die z.B. Ferien in der Türkei oder in Ägypten machen, seien an anspruchsvollen Begegnungsangeboten interessiert. Die Mehrheit (67 Prozent) der Begegnungsinteressierten wünsche dabei eine Begleitung durch andere Personen wie z.B. die Reiseleitung oder Dolmetscher (49 Prozent), oder auch durch andere Urlauber (35 Prozent). Die meisten wären auch zu einem Kostenbeitrag bereit. Nur 37 Prozent erwarten kostenlose Begegnungsangebote.

Um im Tourismus Dialog, Begegnung und Verstehen jenseits von Oberflächlichkeit möglich zu machen, müssten in der Branche die entsprechenden Gestaltungs-spielräume identifiziert und kreativ genutzt werden.

"Meet-the-People - Befragung zur Ansprechbarkeit deutscher Urlauber für organisierte Begegnungen mit Einheimischen in Entwicklungs- und Schwellenländern". Von Astrid Kösterke. Studienkreis für Tourismus und Entwicklung, Ammerland. 2009.

Weitere Informationen: www.studienkreis.org

(2.037 Anschläge, 28 Zeilen, März 2010)

Tourism Watch Newsletter: Die wichtigsten Hintergrundinfos alle 2-3 Monate per Mail.

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren