In der Presse

So blicken Tourismus und Luftverkehr ins Reisejahr 2022

Der Deutsche Reiseverband schlägt vor, den CO2-Abdruck einer Reise anzugeben. "Entscheidend ist jedoch eine deutliche Verringerung schädlicher Emissionen", sagt Antje Monshausen im Interview mit Zeit-Online.

Fair-Reisen

"Wer seit Jahren Dienstleistungen outsourct, um Geld zu sparen, kann sich jetzt nicht mit dem Argument herausreden, seine Lieferketten seien viel zu komplex" wird Antje Monshausen im Artikel der Geo Saison über das Lieferkettengesetz zitiert.

Beim Job, Streamen oder Waschen: Wie gelingt Nachhaltigkeit im Alltag?

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RDN) gibt Tipps, wie Nachhaltigkeit im Alltag integriert werden kann. Wenn eine Flugreise vermieden werden kann, sollte die Wahl auf ein weniger klimaschädliches Verkehrsmittel fallen, erklärt Antje Monshausen.

Tipps und Orientierung für faires Reisen

Brot für die Welt hat den One Planet Guide herausgebracht - ein interaktives Tool, das Reisenden hilft, das eigene Verhalten unterwegs zu überprüfen und spielerisch Tipps und Informationen zu fairem Tourismus zu sammeln.

Flugreisen: Durch CO2-Kompensation freikaufen?

"Reduzieren kommt vor Kompensieren", sagt Antje Monshausen im Gespräch mit der deutschen Presseagentur (dpa). Sie erklärt, welche Angebote Greenwashing vermuten lassen und wie man auch mit dem Zug gut durch Europa kommt.

Fromme Klimasünder - Pilgerreisen mit dem Flugzeug

Der Deutschlandfunk beleuchtet die Klimabilanz von Pilgerreisen mit dem Flugzeug. Antje Monshausen gibt Orientierung, welche Rolle Entfernung und Aufenthaltsdauer bei der Wahl des Verkehrsmittels spielen sollte.

Brot für die Welt befürchtet existenzielle Bedrohungen für Tourismusländer

Stefan Erbe vom Internationalen Audiodienst (iad) interwiewte Antje Monshausen zu Impfgerechtigkeit und verantwortungsvollem Reisen in Zeiten von Corona.

Wie beeinflusst der Tourismus die Impfgerechtigkeit?

Vera Dwors, Bundeskoordinatorin für Internationale Partnerschaften der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl), führt ein Interview mit Antje Monshausen.

Tourismusboykott: Können Reisen ein politisches Zeichen setzen?

Viele autoritäre Machthaber präsentieren sich internationale als freundliche Gastgeber und profitierenwirtschaftlich vom Tourismus. Boykotte treffen trotzdem die falschen, erklärt Antje Monshausen im Gespräch mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Vorsicht oder Fernweh – Wie reisen nach der Pandemie?

Im SWR2 Podcast spricht Antje Monshausen von Tourism Watch über aktuelle und zukünftige Trends im Tourismus und beleuchtet verschiedenste Auswirkungen, die die Corona-Pandemie auf Reiseanbieter und Reisende hat. 

Interview: "Seltener fliegen, länger bleiben"

Zertifikate können eine wichtige Orientierung für nachhaltiges Reisen bieten. Wie Tourist:innen seriöse Zertifikate identifizieren können, erklärt Antje Monshausen im Interview mit Katrin Ewert und Hernán J. Martin von Planet Wissen.

Der Urlaub der anderen

Im Online-Artikel der Süddeutschen Zeitung spricht Antje Monshausen von Tourism Watch über notwendige Veränderungen für einen nachhaltigeren, zukunftsfähigeren Tourismus nach der Pandemie. 

Reisen nach Corona: Ökotourismus statt Overtourism?

Im SWR Aktuell Podcast spricht Antje Monshausen von Tourism Watch über aktuelle Entwicklungen und zukünftige Veränderungen im Tourismus.

Reisen wir bald nachhaltiger?

Angesichts der diesjährigen digitalen Tourismus-Fachmesse ITB spricht Antje Monshausen von Tourism Watch über die Auswirkungen der Coronakrise auf den Tourismus in Ländern des globalen Südens und erklärt welche Veränderungen notwenig sind, um einen zukunftsfähigeren Tourismus zu schaffen.

Wohin geht die Reise?

In diesem Kommentar blickt Antje Monshausen von Tourism Watch anlässlich der Tourismus-Fachmesse ITB auf die touristische Gegenwart und Zukunft.

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren