Nr. 105 Impfgerechtigkeit (06/2021)

Ausgabennummer
105
Stay Alert
© Kevin Grieve - Unsplash

In Deutschland fühlt sich der Sommer schon etwas mehr so an, wie wir ihn kannten, bevor ein ansteckendes Virus sich per Flugzeug und Schiff rasend schnell um die Welt ausbreitete. Doch dieses Gefühl trügt, wenn man den Blick auf die Weltregionen weitet, die noch weit davon entfernt sind, große Teile ihrer Bevölkerung zu impfen. In Asien, Afrika und Lateinamerika gehen die Infektionszahlen weiter rasant nach oben. Betroffen sind jetzt im Winter der Südhalbkugel auch Länder, die 2020 mit sehr niedrigen Inzidenzen aufgefallen sind, wie ganze Regionen Ostafrikas oder Südost-Asiens. Dort warten einige Länder noch auf die ersten ersehnten Impfdosen – von einer dynamischen Impfkampagne ganz zu schweigen.

Beeinflusst die Impfgeschwindigkeit einzelner Länder ihre Position auf der touristischen Weltkarte? Ja, 2021 auf jeden Fall! Das belegt unser Artikel zu Impfpriorisierungen im Tourismus. Und er beschreibt auch, dass sich Länder nicht vollständig in Sicherheit wiegen können, während anderen der Impfstoff weiter fehlt. Unsere Artikel aus der Türkei und der Dominikanischen Republik belegen, dass das bevorzugte Impfen der Hotelangestellten und Restaurantmitarbeitenden keine Strategie, sondern nur eine wirtschaftliche Notmaßnahme ist. Um dauerhaft den Tourismus zum Laufen zu bringen und zwar so, dass er in Zukunft krisensicherer ist und Alle vor Ort profitieren, muss mehr her als eine sektorale Impfkampagne. Es braucht nachhaltige Tourismusstrategien und globales Engagement zur Produktion und fairen Verteilung von Impfstoffen.

 
Lesen Sie auch unsere Artikel zur Bedeutung des internationalen Wellness- und Gesundheitstourismus für die globale Erholung von der Pandemie sowie unseren Ausblick auf die Teilnahme von Vertreter:innen aus dem globalen Süden an den Klimaverhandlungen im November. Ihre Teilnahme hängt nämlich nicht allein von den dann gültigen Reiseregeln nach Großbritannien ab. Sie wird sich vor allem daran entscheiden, ob es uns heute gelingt, global mehr Impfstoffe zu produzieren und diese fairer zu verteilen. Die Frage der Impfgerechtigkeit wird damit auch zur Frage der Teilnahmegerechtigkeit an wichtigen globalen Politikprozessen. 

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und für die bevorstehenden Sommerferien vor allem Gesundheit. Sollten Sie verreisen, achten Sie noch mehr als zu Hause auf die AHA-Regeln – damit Sie und die Menschen, denen Sie begegnen, sicher durch die nächsten Monate kommen.

Impfgerechtigkeit
Artikel

Wettbewerbsvorteil Gesundheit

Rezeptionist hinter Plastikscheibe mit Mund-Nasen-Schutz
© Sabolaslo-Unsplash

In der Dominikanischen Republik erhält das Gastgewerbe prioritär Impfungen gegen COVID-19. Dabei scheinen vor allem die großen Hotelresorts zu profitieren.

Für Guides wird es noch schwieriger

Reiseleiter mit Mund-Nasen-Schutz bei einem Seminar zu Corona Maßnahmen
© Recep Yavuz

Die Türkei hat mit Impfungen von touristischem Personal Schlagzeilen gemacht. Wie die Situation für Reiseleiter:innen aussieht, beantwortet Recep Yavuz im Interview.

Mit Tourismus aus der Krise

Health and Wellness
© Antonika Chanel - Unsplash

Das körperliche und psychische Wohlbefinden vieler Menschen hat in der Pandemie gelitten. Gesundheitstourismus kann zur Erholung beitragen.

Eine Frage der Impfgerechtigkeit

Junge Demonstrantin:Innen auf einer Klimademo
© Callum Shaw - Unsplash

Wird die COVID-19 Impfung für die Teilnahme an der UN-Klimakonferenz verpflichtend, verliert der Globale Süden an Mitspracherecht. Denn ihm fehlt der Zugang zum Impfstoff.

Kurzinformationen, Literatur und Materialien

Videos der ITB 2021 online

Im März 2021 fand die internationale Tourismusmesse ITB digital statt. Hier finden Sie Videos der Veranstaltungen, die wir mitgestaltet haben.

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren