WTTC Taskforce zur Bekämpfung von Menschenhandel

Der World Travel & Tourism Council, ein Zusammenschluss aus über 170 internationalen Akteuren der Tourismuswirtschaft, will durch eine globale Taskforce zur Bekämpfung und Vorbeugung des illegalen Menschenhandels und der modernen Sklaverei beitragen.

Durch die Arbeit der Taskforce soll zukünftig das Bewusstsein gegenüber Menschenhandel innerhalb der Tourismusbranche und unter den Reisenden gesteigert werden. Zudem will die Taskforce Druck auf politische Entscheidungsträger ausüben, diese Menschenrechtsverletzungen strafrechtlich strenger zu verfolgen. Weitere Maßnahmen, wie Schulungen und Wiedereingliederungsmaßnahmen für Opfer von Menschenhandel sollen ebenfalls durch die Taskforce entwickelt werden. Gründungsmitglieder der Taskforce sind u.a. Branchenriesen wie Airbnb, Expedia, TUI und Thomas Cook.

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren