COVID-19 und seine Auswirkungen auf den Tourismus in Gambia - ein Interview mit Adamah Bah

Im Interview mit Naturfreunde Internationale spricht Adamah Bah vom Institute of Travel and Tourism of the Gambia über die schwerwiegenden Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die gambische Bevölkerung. Die bestehenden Einschränkungen der internationalen Reisebewegungen sind für das kleine westafrikanische Land dramatisch, weil es seit Jahrzehnten wirtschaftlich auf den internationalen Tourismus setzt. Adamah Bah erläutert, wie die Zukunft des Tourismus in Gambia aussehen sollte und erläutert Strategien und Schwerpunkte, die den Tourismus in Gambia nachhaltiger, zukunftsorientierter und resilienter machen. Ein weiter wie bisher ist für Adamah Bah keine Option.

Hier geht´s zum vollständigen Interview mit Adamah Bah: tourismlog.respect.at

 

Tourism Watch Newsletter: Die wichtigsten Hintergrundinfos alle 2-3 Monate per Mail.

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren