Artikel

Elektrischer Stuhl als Touristenattraktion

Huntsville/Rom. Die texanische Kleinstadt Huntsville, nördlich von Houston gelegen, hält einen traurigen Rekord. Dort werden die meisten Todesurteile in den USA vollstreckt. Fast ein Drittel der 36.000 Einwohner lebt von der Todesmaschinerie, sei es durch Arbeitsplätze in sieben …

Ganz privat

Mal ehrlich - mit Reisen kann man nicht mehr angeben. Wenn die Fußpflegerin nach Hawaii düst, das Rentnerehepaar von gegenüber herzlos die Hängegeranien vertrocknen lässt, um auf Kreuzfahrt zu gehen, und Detlef vom Getränkemarkt in Kanada durch den Tiefschnee brettert, dann taugen …

Interkultureller Kalender

Ein Interkultureller Kalender mit den wichtigsten Festdaten der Weltreligionen ist gegen eine Schutzgebühr von einer Mark erhältlich bei der Ausländerbeauftragten des Senats Potsdamer Str. 65 10785 Berlin Tel. 030/9017-2357 oder -2302 Fax 030-2625 407

Nachruf

Am 23. November 1999 ist Martin Stäbler, der langjährige Leiter von "Tourism Watch", nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Er hat sich in vier Jahrzehnten ökumenischem Engagements auch international ein hohes Ansehen erworben. Martin Stäbler wurde am 15. Juni 1935 in Stuttgart …

Ziemlich nahtlos

Japanische Männer eröffneten Mitte der 60er Jahre in Südkorea den Reigen der Sextouristen. Sie stellen noch heute das größte organisierte Klientel in Südostasien und können die Frauen bereits zuhause im Katalog auswählen. Sextourismus, so wie er im Westen bekannt ist, begann ebenfalls mit …

"Heilig Land 2000": Dem Frieden eine Chance geben

Ein neuer Leitfaden, "Palästina/Israel: Fair reisen!", ermöglicht die umsichtige Planung und Vorbereitung einer Reise auf neuen Wegen durchs "Heilige Land". Am "Ort , wo alles begann", sollen auch die palästinensischen AnbieterInnen vom Tourismusboom profitieren.

Reiseleiter-Training in Bethlehem

Bethlehem. Im kommenden Jahr zählt Bethlehem zu den voraussichtlich meistbesuchten Orten. Doch es mangelt an palästinensischen Reiseleitern. Für sie hat deshalb der Ammerlander "Studienkreis für Tourismus und Entwicklung" im November 1999 zusammen mit "Tourism Watch" ein erstes …

Infoservice

Die wichtigsten Hintergründe alle zwei bis drei Monate im Abo Hier abonnieren