Tourismus als Zukunftsperspektive für die CVJM-Bewegung

„Global Alternative Tourism Network“

Seit einigen Jahren hat die Asian and Pacific Alliance of YMCAs (APAY) „alternativen Tourismus“ für sich als gangbaren Weg ausgemacht, um die CVJM-Bewegung zu stärken. Der Christliche Verein junger Menschen (CVJM) sieht sich mit seinem daraus entstandenen „Global Alternative Tourism Network“ (GATN) als Teil der gesellschaftlichen Bewegung, die die neo-liberale Globalisierung in Frage stellt und sich für faire internationale Beziehungen einsetzt. Daher werden mit dem Tourismus zusammenhängende Probleme, wie z.B. der Klimawandel, nicht ausgespart, sondern aus unterschiedlicher ökumenischer Sicht reflektiert. Im aktuellen Sammelband „Global Alternative Tourism Network“ wird das Netzwerk vorgestellt. GATN-Initiativen aus verschiedenen Teilen Asiens zeigen, wie ihr Engagement z.B. für Bildung, Umweltschutz und kulturellen Austausch konkret aussieht. Eswird deutlich, dass ein verantwortungsvoll konzipierter Tourismus helfen kann, globale Verbundenheit und Solidarität zu fördern.

Global Alternative Tourism Network. Von Jai Chang Park (Hg.), The Research Institute for Korea Future Governance, Research Series 10. CMPress, Seoul, 2015. 352 Seiten. ISBN 978-89-7257-446-0

-ck-

(988 Zeichen, März 2016, TW 82)

Stichworte: