SympathieMagazin Myanmar verstehen erschienen

Der Redakteur Rainer Hörig beleuchtet im SympathieMagazin „Myanmar verstehen“, herausgegeben vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung, den Vielvölkerstaat Myanmar auf dem Weg zur Demokratie. Seit der Öffnung 2011 befindet sich Myanmar im Wandel. Die Traumstrände und Kulturstätten ziehen immer mehr Touristen an. Doch die Demokratisierung und der Friedensprozess sind ins Stocken geraten. Menschenrechtsverletzungen, vor allem gegenüber Minderheiten, geben Anlass zur Sorge. Über ihre Zweifel, Hoffnungen und Träume sprechen Myanmaren und Myanmar-Kenner im Magazin.

Weitere Informationen: www.sympathiemagazin.de

Stichworte: