Sympathie-Magazin "Palästina verstehen"

Als Ursprungsland zweier Weltreligionen und Kreuzungspunkt bedeutender Hochkulturen ist Palästina eines der wichtigen Reiseziele von Pilgern und Bildungsreisenden. Im neuen Sympathiemagazins "Palästina verstehen" berichten palästinensische, jüdische und deutsche Autoren einfühlsam und mit Sachverstand über Ursachen und Hintergründe des anhaltenden Konflikts zwischen Israel und Palästina.

Sie ermöglichen Einblicke in die Lebensbedingungen und den Alltag der palästinensischen Bevölkerung. Kritische Aspekte, wie der fortgesetzte Bau jüdischer Siedlungen im Westjordanland, werden nicht ausgespart. Das Heft zeigt auch, dass es trotz aller Probleme in der Region einen aufstrebenden palästinensischen Ökotourismus gibt. Redakteurin des Heftes ist Martina Sabra. Als gute Ergänzungen zu "Palästina verstehen" gibt es auch "Israel verstehen" sowie Sympathiemagazine über Christentum, Judentum und Islam.

Weitere Informationen: www.sympathiemagazin.de

-ck-

(903 Zeichen, März 2014)

Stichworte: