Spielwiese Menschenrechte

Vertreibung, Diskriminierung, unmenschliche Arbeitsbedingungen: Sportereignisse wie die WM in Russland gehen meist Hand in Hand mit der  Aushöhlung von Menschenrechten einher – und die Gleichgültigkeit von Funktionären und  Profis lässt autoritäre Regime alltäglich erscheinen. Wie kann man ein Bewusstsein dafür schaffen, dass unser Stadionvergnügen mit der Ausbeutung asiatischer Trikotnäherinnen zu tun hat? Wie könnte ein Megaevent aussehen, das niemandem schadet?

Mit diesen Fragen setzt sich der Journalist Ronny Blaschke in seiner Vortrags- und Diskussionsreihe „Spielwiese Menschenrechte“ zur WM 2018 in verschiedenen Städten Deutschlands noch bis 14. Juni 2018 auseinander. Außerdem bietet das Portal 120 Minuten weitere Hintergrundinformationen, Essays und Interviews zum Thema.

Alle Termine der Diskussionsreihe sowie Hintergrundinformationen finden Sie hier: http://120minuten.net/spielwiese-menschenrechte/

Stichworte: