Sehen, Hinschauen, Staunen

Sympathiemagazin "Umwelt verstehen"

Ob im westafrikanischen Gambia oder im Nordosten Brasiliens, in Osnabrück oder Andernach – in den verschiedensten Teilen der Welt setzen sich Menschen für umwelt- und sozialverantwortliche Lebensverhältnisse ein. Redakteur Klaus Betz lädt mit dem neuen Sympathiemagazin "Umwelt verstehen" dazu ein, sich mit den Werten der natürlichen Umwelt zu beschäftigen, aber auch mit ihrer Zerstörung. Als Themenheft fügt sich "Umwelt verstehen" in die bekannte Magazinreihe des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung ein und nimmt gerade auch den Tourismus besonders unter die Lupe. "Fliegen oder nicht" ist eine der zentralen Fragen, zu denen das Heft Denkanstöße gibt. Es zeigt die unübersehbaren Folgen des globalen Reisens auf, aber auch die Faszination von "Traumreisen" in atemberaubend schöne natürliche oder vom Menschen gestaltete Landschaften. Die Autorinnen und Autoren schreiben über Artenvielfalt und fairen Handel, aber auch über kontroverse Themen wie Klimawandel, Energiewende, Weltmeere, Landraub und den Umgang mit Rohstoffen. Ein Zitat von Mahatma Gandhi fordert dazu auf, Mitverantwortung für die Umwelt zu übernehmen: "Sei die Veränderung, die Du bewirken willst!"

Weitere Informationen: www.sympathiemagazine.de                                                                                                                                                                                                      -ck-

Stichworte: