Reisemaus auf Tour

″Die Reisemaus in Griechenland“ / “Die Reisemaus in der Türkei″

Ein Picknick mit Oliven auf der heimischen Wiese oder ein Zeitungsbericht über “tanzende Bäuche“ machen die Reisemaus neugierig auf fremde Länder und sie macht sich auf den Weg: nach Griechenland und in die Türkei. Da sie vor Ort einheimische Freunde hat, gelingt es ihr, nicht nur interessante Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen, sondern auch viel über das Leben der Menschen (bzw. in diesem Fall: Mäuse) in den Gastländern zu erfahren, z.B. bei einer Fahrt mit dem Bus über Land, wo es in einem türkischen Dorf frisches warmes Fladenbrot gibt.

Die Reisemaus lernt – und vermittelt ihren jungen Leserinnen und Lesern – auch ein paar Worte der Landessprache, denn ein typischer Reisemaus-Band enthält jeweils auch einen kurzen Sprachführer. Für die Türkei gibt es einen kleinen Knigge, welcher die Kinder darauf hinweist, dass man z.B. vor dem Betreten einer Moschee die Schuhe auszieht und Arme und Beine bedeckt. In Griechenland wird die Reisemaus in ihrem Erkundungsdrang gebremst und lernt – “sigá, sigá“ – eine neue, dem heißen Klima angepasste Langsamkeit.

Die Reisemaus-Bände gibt es auch zu verschiedenen weiteren Ländern und als Hörspiel-CDs mit Musik.

Die Reisemaus in Griechenland. Von Angela Lenz. Thienemann Verlag, Stuttgart/Wien. 2003, ISBN: 3-522-43427-7. 24 Seiten.

Die Reisemaus in der Türkei. Von Angela Lenz. Thienemann Verlag, Stuttgart/Wien. 2003, ISBN: 3-522-43427-8. 24 Seiten.

-ck-

(1.478 Anschläge, 22 Zeilen, März 2008)