Nr. 53 (Dezember 2008)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,
ein herzliches Dankeschön an alle, die im Sommer an der Leserbefragung unserer Praktikantin Ricarda Schmitz teilgenommen haben! Wir haben dadurch wertvolle Anregungen bekommen. Bereits in dieser Ausgabe kommen wir dem Wunsch nach, mehr Kurzinfos zu liefern. Wie viele von Ihnen und Euch richtigerweise angemerkt haben, nehmen wir in der Tat sehr stark die Schattenseiten des Tourismus in den Blick. An dieser “Watchdog“-Rolle wollen wir – aus Solidarität mit unseren Partnern und der vom Tourismus betroffenen Bevölkerung – auch festhalten. Dennoch wollen wir gerne den Vorschlag aufgreifen, stärker nach positiven Beispielen im Tourismus Ausschau zu halten und darüber zu berichten.

Doch was soll man dazu sagen, wenn der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) mit großem Medien- und Promi-Aufgebot im Beisein der schwedischen Königin Silvia und von “Fußballkaiser“ Franz Beckenbauer im Dezember 2005 den Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung unterschreibt und dann abtaucht? Weder BTW noch Deutscher Reiseverband (DRV) waren der Einladung zum dritten Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern Ende November nach Brasilien gefolgt, um von konkreten Maßnahmen und erfolgreichen Umsetzungsinitiativen oder auch von Schwierigkeiten dabei zu berichten (S. 4 ff.). Mitglieder der deutschen Regierungsdelegation sprachen in Rio sogar davon, dass durch die Abwesenheit und eine klare Positionierung der deutschen Reisewirtschaft beim Weltkongress in Rio das Ansehen Deutschlands im Ausland beschädigt worden sei.

Pfr. Mitri Raheb von der Weihnachtskirchengemeinde in Bethlehem öffnet in seinem Beitrag ein vorweihnachtliches Fenster nach Palästina (S. 2) und im Anhang 1 dokumentieren wir Auszüge aus einem neuen Verhaltenskodex der “Palästinensischen Initiative für verantwortlichen Tourismus“ im Heiligen Land.

Zum Jahreswechsel erstrahlt nun auch die Internetseite des TourismWatch in neuem Glanz. Neben einer bessern Übersichtlichkeit der Artikel, die nun nach Themen sortiert sind, stehen selbstverständlich weiterhin alle bewährten Funktionen zur Verfügung. Darüber hinaus freuen wir uns darauf, in Zukunft herausragende akademische Abschlussarbeiten für einen sozialverantwortlichen und zukunftsfähigen Tourismus auf unserer Seite zu veröffentlichen.

Zunächst aber wünschen wir eine bereichernde Lektüre und viel Spaß beim Stöbern auf der neuen Seite von www.tourism-watch.de.

Allen eine gesegnete Weihnachtszeit und ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Fuchs                                                    Christina Kamp

Palästina

Brücken schlagen statt Mauern bauen
» mehr »

Ahlan waSahlan! Willkommen!
» mehr »

Dritter Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern

Globales Engagement zum Schutz von Kindern
» mehr »

"Kinder sind keine Ware"
» mehr »

Welttourismustag 2008

Neue Töne zum Welttourismustag 2008
» mehr »

Welttourismustag 2008 in Afrika
» mehr »

Tourismus und Denkmäler

"Hier kotzte Goethe"
» mehr »

Kurzinfos und Hinweise

Einreisebeschränkungen für HIV-Infizierte
» mehr »

Weltklimakonferenz 2008 in Polen
» mehr »

Negativpreise für irreführendes EU-Lobbying
» mehr »

Neu entwickelte Kriterien für nachhaltigen Tourismus
» mehr »

Verantwortlicher versus unverantwortlicher Tourismus
» mehr »

Zweckentfremdung von Tsunami-Hilfe in Kerala
» mehr »

"signaTOUR" Preisträger 2008
» mehr »

Neue Website für Reiseleiter-Seminare
» mehr »

Studienkreis für Tourismus und Entwicklung mit neuer Geschäftsführung
» mehr »

Literatur und Materialien

Tourismus, Klimawandel und die Wirtschaft von Entwicklungsländern
» mehr »

Mondkuchen und Geburtstagsnudeln
» mehr »

Wo bleiben die Christlichen Werte?
» mehr »

Verantwortlich reisen in Kambodscha, Laos und Vietnam
» mehr »

Leitfaden für umweltgerechtes Verhalten in der Antarktis
» mehr »

SympathieMagazin "Nepal verstehen"
» mehr »

SympathieMagazin "Tunesien verstehen"
» mehr »

Zukunftsfähiges Deutschland
» mehr »

Veranstaltungen und Termine

Fair Handeln 2009
» mehr »

Tourismus auf dem Weltsozialforum 2009 in Brasilien
» mehr »

Anhang

Verhaltenskodex für Tourismus im Heiligen Land
» mehr »

Deklaration "Für einen Klimawandel im Tourismus"
» mehr »

AnhangGröße
PDF icon TourismWatch_53l.pdf1.4 MB