Luftverkehrsbericht 2014

Zwischen 2009 und 2014 ist das weltweite Passagieraufkommen im Luftverkehr um ein Drittel gestiegen – von rund 2,5 Milliarden auf fast 3,3 Milliarden beförderte Personen pro Jahr. Das geht aus dem aktuellen Luftverkehrsbericht des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hervor. Allein dieser Zuwachs an Passagieren ist größer als die Einwohnerzahl der gesamten Europäischen Union. Grund für das globale Wachstum sei allerdings nicht der europäische, sondern vor allem der asiatische Luftverkehr, der mittlerweile sogar ein höheres Passagiervolumen habe als der bislang führende Nordamerikaverkehr. In Deutschland seien seit dem Einbruch 2009 die Passagierzahlen um insgesamt 13 Millionen auf insgesamt 105 Millionen Fluggäste gestiegen. Bis 2030 rechnet das DLR mit einem weiteren starken Wachstum der Passagierzahlen.

Weitere Informationen:Luftverkehrsbericht 2014. Daten und Kommentierungen des deutschen und weltweiten Luftverkehrs. Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Institut für Flughafenwesen und Luftverkehr. Köln. 2015. Download: www.dlr.de/fw/de/Portaldata/42/Resources/dokumente/aktuelles/Luftverkehrsbericht_2014.pdf

-ck-

(828 Zeichen, März 2016, TW 82)

Stichworte: