Liberalisierung oder Demokratisierung im Tourismus?

Birgit Gappa
The tour less taken...

Als Beitrag zur Demokratisierung der internationalen Debatte um Handelsabkommen und Tourismus hat Equations, eine indische Partnerorganisation von EED Tourism Watch mit Sitz in Bangalore, einen Sammelband mit 25 Beiträgen zum Thema Liberalisierung im Tourismus herausgegeben. Seit 2005 brachte Equations in drei internationalen Tagungen Vertreter aus dem Süden und Norden, aus Wissenschaft, Forschung, Politik, Zivilgesellschaft und Nichtregierungsorganisationen zusammen, um die Auswirkungen von Deregulierung und Liberalisierung im Tourismus zu diskutieren. Das Buch „The tour less taken... debates on tourism, trade and globalisation“ gibt auf insgesamt 146 Seiten die Standpunkte, Einschätzungen und Erfahrungen von Tagungsteilnehmern aus unterschiedlichen Blickwinkeln wider und enthält im letzten Teil auch konkrete Fallbeispiele aus Asien. Die Beiträge zeigen, wie die wirtschaftliche Liberalisierung Bemühungen untergraben kann, nachhaltige Tourismuskonzepte zu verwirklichen, die der Bevölkerung in den Zielgebieten Mitsprache und wirtschaftlichen Nutzen ermöglichen.

The tour less taken... debates on tourism, trade and globalisation. Hg. Equations (Equitable Tourism Options), Bangalore, Indien, 2007, 146 Seiten.

Bezug: Tourism Watch, Evangelischer Entwicklungsdienst, Ulrich-von-Hassell-Str. 76, 53123 Bonn, Tel. 02 28 / 81 01 – 23 03, www.eed.de, tourism-watch@eed.de.

(1.369 Anschläge, 18 Zeilen, Dezember 2007)

Stichworte: