Kontakte in der Fremde

Antje Monshausen
"Interkulturelle Begegnung im alternativen Tourismus"

Ist es Zufall, ob sich Menschen durch und im Tourismus begegnen und liegt es nur an der Persönlichkeit des Reisenden, wie solche Kontakte verlaufen? Gibt es Formen des Reisens, die Begegnungen begünstigen? Die vorliegende Dissertation von Marit Breede untersucht die Möglichkeiten der Begegnung von Menschen unterschiedlicher Kulturen im Tourismus. Die Autorin kommt zu dem Schluss, dass zwar die persönliche Disposition des Reisenden und des Bereisten sehr wichtig ist, dass aber auch die Art der Reise entscheidenden Einfluss darauf hat, ob interkulturelle Begegnungen positiv verlaufen und als angenehm und bereichernd empfunden werden.

Dem Reiseveranstalter kommt deshalb eine herausragende Rolle zu. Durch die Konzeption der Reise trägt er maßgeblich zum Gelingen interkultureller Begegnung bei. Kleinere Gruppen und längere Aufenthalte verstärken die Kontaktmöglichkeiten. Touren, die keine Vollpension bieten, bei denen öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden und die Zeit zur freien Gestaltung lassen, ermöglichen Begegnungen. Wenn der Reiseveranstalter Informationsmaterialien über das Reiseziel zur Verfügung stellt, wirkt sich das ebenfalls positiv aus. Für besonders wichtig hält Breede aber die Reiseleitung. Nur gut ausgebildete Reiseleiterinnen und Reiseleiter, die sich in der Kultur des Reiselandes genauso gut auskennen wie in der Kultur des Reisenden, die nicht nur Fakten kennen, sondern auch über gesellschaftliche und kulturelle Hintergründe Bescheid wissen, können ihrer Rolle als Kulturvermittler gerecht werden. Reiseleiter aus dem Urlaubs- und dem Heimatland der Gäste, die als Team zusammenarbeiten, bewähren sich besonders.

Das vorliegende Buch ist eine wissenschaftliche Studie und erschließt sich deshalb wohl nur einem kleinen Kreis Interessierter. Viele Erlebnisberichte von Reisenden und kleine Anekdoten machen es aber durchaus auch unterhaltsam. Das letzte Kapitel bietet praxisnahe Verbesserungsvorschläge und ist so kurz zusammengefasst, dass es Reiseveranstaltern, die interkulturelle Begegnungen anbieten, eine gute Stütze bei der Angebotsentwicklung sein kann.

Interkulturelle Begegnung im alternativen Tourismus. Von Marit Breede. Verlag Dr. Kovač, Hamburg, 2008. ISBN 9783830039549, 361 Seiten.

(2.203 Anschläge, 30 Zeilen, März 2009)