Klimafreundlich genießen

“Gute Beispiele aus der deutschen Tourismuswirtschaft und den Regionen“

In seiner kürzlich erschienenen zweiten Broschüre zur Umsetzung des Arbeitsprogramms “Tourismus und Nachhaltige Entwicklung“ der UN-Kommission für Nachhaltige Entwicklung (CSD) von 1999 stellt der Verein Ökologischer Tourismus in Europa (Ö.T.E.) Beispiele aus der deutschen Tourismuswirtschaft und den Regionen vor. Sie stehen zum Teil stellvertretend für weitere Initiativen mit ähnlichen Inhalten und Schwerpunkten. Zu jedem Beitrag ist stichwortartig der Bezug zum CSD-Programm vermerkt.

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband vermittelt zum Beispiel Gastronomen, wie durch verbesserte Technik Strom und damit Geld gespart werden kann. Der Reiseveranstalter “ReNatour“ zeigt, dass die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem und klimaschonend bewerkstelligt werden kann. Mit der “Plattform für Nachhaltige Entwicklung durch Tourismus – PlaNET“ will der Verband Forum anders reisen nachhaltige Tourismusangebote aus Entwicklungs- und Schwellenländern mit Nachfragern zusammenbringen.

Gute Beispiele aus der deutschen Tourismuswirtschaft und den Regionen. Nachhaltigen Tourismus als Zukunftsperspektive fördern im Spiegel des Arbeitsprogramms “Tourismus und nachhaltige Entwicklung“ der UN-Kommission für Nachhaltige Entwicklung (CSD). Hg. Ökologischer Tourismus in Europa (Ö.T.E.), Bonn, 2008. 60 S.

Bezug: Ökologischer Tourismus in Europa (Ö.T.E.), Am Michaelshof 8-10, 53177 Bonn, Tel. 02 28 / 35 90 08, b.raeth@oete.de, www.zukunft-reisen.de.

Download: www.zukunft-reisen.de/aktuelles.html

-ck-

(1.607 Anschläge, 24 Zeilen, März 2008)

Stichworte: