"Irrfahrer und Weltenbummler”

Mobilität in der Moderne

Sieglinde Geisel liefert mit ihrem Buch „Irrfahrer und Weltenbummler" eine kurzweilige, meist witzige und mitunter philosophische Auseinandersetzung rund um das Thema Mobilität. Sie blickt dabei in die Vergangenheit, sammelt allerhand Reiseanekdoten von berühmten Persönlichkeiten und stößt dabei immer wieder auf Details, die einem in der Retrospektive fremd vorkommen (z.B. die Eisenbahnkrankheit). Sie zeigt dabei auch, wie Mobilität unser gesamtes Leben verändert und wie räumliche Bewegung unsere geistige Bewegungsfreiheit beeinflussen kann.

Irrfahrer und Weltenbummler. Von Sieglinde Geisel, Berlin, 2008. ISBN 9-783-937989-38-9. 246 Seiten.

-am-

(702 Anschläge,11 Zeilen, Dezember 2009)