Emissionen von Flugverkehr und Schifffahrt dürfen nicht vernachlässigt werden

(Juni 2009) Der Flugverkehr allein trägt etwa 5 Prozent zum globalen Klimawandel bei. Auch die Emissionen von Schiffen tragen in etwas geringerer Größenordnung einen gehörigen Anteil an den Klimaveränderungen; und beide Transportbranchen wachsen stetig und schnell. Bis heute gibt es allerdings keine verbindlichen Maßnahmen, um diese Emissionen zu verringern. Es ist davon auszugehen, dass sich diese Emissionen bis zum Jahr 2050 verdoppeln oder gar verdreifachen, sollte keine Trendumkehr stattfinden.

Internationale Umweltschutzorganisationen und tourismuskritische Organisationen rufen deshalb dazu auf, den internationalen Transportsektor in ein Nachfolfeabkommen zum Kyotoprotokoll einzubinden und verbindliche Maßnahmen zu beschließen.

In diesem Informationsblatt stellen Nichtregierungsorganisationen Daten rund um die Klimawirkung von Flug- und Schifffahrtsemissionen dar und beschreiben verschiedenen Möglichkeiten der Einbeziehung dieser Emissionen in ein internationales Klimaabkommen.

Factsheet zum download

Stichworte: