Eine Liebeserklärung süß-sauer

"Darum nerven Chinesen"

Chinesen "ticken anders", meint Heike Barai. In ihrem Buch "Darum nerven Chinesen" erzählt sie von vielem, was Deutschen einen Aufenthalt in China und den Umgang mit Chinesen erschwert. Manchmal lustig, manchmal bissig bietet das Buch reichlich Hintergrund, aber auch praktische Tipps, wie zum Beispiel eine Gebrauchsanweisung für die Benutzung chinesischer Toiletten oder eine Auflistung bewährter deutscher Methoden, sein Gesicht zu verlieren. So erlebt man in China sein "kulinarisches blaues Wunder" oder die Folgen einer "sanitären Totalamnäsie" und hat mit "dümmlichen Übersetzungen" oder "Karaoke-Elend" fertig zu werden. Man kann China aber auch anders erleben, räumt die Autorin schon im Vorwort ein. Hat man ein anderes China-Buch gelesen, fährt man vielleicht gerade deswegen nach China. Hat man dieses gelesen, wagt man sich als "dummer Barbare" vielleicht eher trotz allem auf eine Reise ins Reich der Mitte.

Darum nerven Chinesen. Der ungeschminkte Wahnsinn des chinesischen Alltags. Von Heike Barai, Piper Verlag, München, 2013. 192 Seiten, ISBN 978-3492300698.

-ck-

(921 Zeichen, 12 Zeilen, September 2013)

Stichworte: